Sport : Live aus dem Stadion

Die Bundesliga kommentiert

Marcel Reif

Was für ein Spiel, und unterm Strich wird bleiben, dass sie sich nicht aufgegeben haben, die Münchner in Leverkusen. Aber ein Sieg für die Ruhe, einer für die Gelassenheit von Trainer Felix Magath? Ich habe da meine Zweifel. Denn auch wenn diesmal der Wille da war, und die Kampfbereitschaft, und sogar so etwas wie Aufopferung, das Problem des FC Bayern München ist trotz Sieg, Tabellenplatz, trotz scheinbarer, weil temporärer Dominanz in der Champions League, trotz Pokalverbleibs nicht gelöst.

Es sind strukturelle Schwierigkeiten, die die Bayern mit sich rumschleppen, die Hierarchie in der Mannschaft stimmt nicht, das heißt, es gibt sie nicht. Wer ersetzt Michael Ballack, den Chef, den Vordenker, den Mitreißer? Oliver Kahn hat, wie beim Ausgleichstreffer zu sehen, in der Götterdämmerung seiner Karriere zu viel mit sich selbst zu tun, Mark van Bommel ist zu neu für diese Rolle, zudem nicht der ganz Große, vielleicht auch nur noch nicht. Und der Rest sind brave Jungs. Willy Sagnol, der selbst designierte Kapitän der Zukunft? Ja, vielleicht, wenn er mal aufhört, larifari zu spielen, heute hui und morgen pfui.

Das ist das Strukturproblem. Und ein sportliches haben sie auch. Im Zentrum des Spiels klafft ein Loch, Schweinsteiger kommt meist über außen, van Bommel dito, und in der Mitte ist keine Figur, die das Spiel mal beschleunigt, mal bremst, so wie es notwendig ist, so wie es Diego in Bremen macht oder der Portugiese Deco, um den sich die Bayern nicht bemühen wollten.

Und schließlich: der Kader. Der ist keineswegs so gut, wie die Bayern ihn sich immer schönreden wollen, Salihamidzic kam diesmal rein, gut, er hat auch ein Tor gemacht. Und sonst? Sitzt Karimi draußen, wo auch anders? Und soll vom altersweisen Scholl mehr verlangt werden, als den Edeljoker und Publikumsliebling zu geben? Das ist alles gehobenes Mittelmaß, das passt in die Liga, die aber mit etwas mehr Konsequenz doch auch in der Lage wäre, diese Bayern abzuhängen. Sie tut es nicht, das ist der Bayern Glück. Oder doch ihr Fluch, weil sie bislang, trotz aller Makel und Unzulänglichkeiten, immer noch oben mitspielen? Das wäre dann wirklich fatal.

0 Kommentare

Neuester Kommentar