Update

Live-Blog zum Champions-League-Finale : Lissabon in Madrider Hand

Real gegen Atlético Madrid im Champions-League-Finale - erstmals kommt es in einem Europacup-Endspiel zu einem Derby. Das Drumherum vor dem Spiel in Lissabon können Sie hier in unserem Blog nachlesen.

von
Das Objekt der Madrider Begierde. Foto: AFP
Das Objekt der Madrider Begierde.Foto: AFP

20.44: Die Mannschaften stehen bereit. Auf geht's zum ersten Stadtduell in einem Champions-League-Finale. Das Spiel gibt's hier im Live-Ticker. Viel Spaß!

20.10: In etwas mehr als einer halben Stunde geht es los in Lissabon mit dem Finale der Champions League. Unser Reporter Sven Goldmann hat es noch rechtzeitig ins Stadion geschafft. Aber es hat ewig gedauert, weil die Fanmassen die U-Bahn zum Erliegen gebracht haben. Vor dem Stadion ist auch die Hölle los - aber eine friedliche Hölle. Beide Fangruppen verstehen sich blendend. Auf gute Nachbarschaft!

Das Spiel können Sie ab 20.45 Uhr in unserem Live-Ticker verfolgen.

19.55: Ob das eine gute Nachricht ist? Sami Khedira steht in der Startelf von Real Madrid. Sechs Monate nach seinem Kreuzbandriss spielt er - nach nur zwei Kurzeinsätzen in der Primera División - erstmals wieder von Beginn an. Auch die zuletzt angeschlagenen Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und Gareth Bale beginnen im Estádio da Luz. Der portugiesische Abwehrspieler Pepe sitzt dagegen nur auf der Bank.

Bei Atlético Madrid ist Diego Costa mit von der Partie, im Gegensatz zu Arda Turan, der nicht einmal im Kader ist. Der Ex-Bundesligaspieler Diego sitzt auf der Bank.

Lissabon in Madrider Hand
Ganz in Weiß: Die Fans von Real Madrid haben schonmal die Innenstadt von Lissabon in weißen Rauch gehüllt... Foto: dpaAlle Bilder anzeigen
1 von 7Foto: dpa
24.05.2014 18:19Ganz in Weiß: Die Fans von Real Madrid haben schonmal die Innenstadt von Lissabon in weißen Rauch gehüllt...

19.40: Es passt irgendwie zu Atléticos Vereinsgeschichte, die grundsätzlich tragische Züge an sich hat. Atlético Madrid ist so etwas wie die spanische Variante des 1. FC Nürnberg (Vereinsmotto: "Der Club ist ein Depp"). Während die Franken es geschafft haben, sowohl als amtierender Meister (1969) als auch Pokalsieger abzusteigen (2008), gelang es Atlético 2000 in die Segunda Division abzustürzen, obwohl der Verein mit Jimmy Floyd Hasselbaink damals den Torschützenkönig (18 Treffer) stellte.

19.28: Für Atlético ist der bislang letzte Auftritt im Finale der Königsklasse noch ein Weilchen länger her. 1974 standen die "Colchoneros" im Finale - gegen den FC Bayern München - und verloren auf besonders tragische Weise. Nachdem das Finale nach 120 Minuten mit 1:1 geendet hatte - "Katsche" Schwarzenbeck hatte in letzter Minute ausgeglichen -, wurde ein Wiederholungsspiel angesetzt, weil damals noch kein Elfmeterschießen vorgesehen war. Dieses fand zwei Tage später statt. Der FC Bayern München gewann mit 4:0.

Wieder am Ball: Cristiano Ronaldo ist fit fürs Finale. Foto: Reuters
Wieder am Ball: Cristiano Ronaldo ist fit fürs Finale.Foto: Reuters

19.12: Es geht für beide Vereine natürlich um viel, für Real dürfte der Druck wohl noch etwas größer sein. Das Ziel heißt: "Décima" - der zehnte Triumph im Landesmeistercup. "Die Décima ist die Trophäe, die jeder Real-Fan will", sagte Ronaldo vor dem Showdown in der portugiesischen Hauptstadt.

Seit dem letzten Erfolg sind bereits zwölf Jahre vergangen. Real siegte damals in Glasgow gegen Bayer Leverkusen. Mit dabei damals: ein gewisser Michael Ballack.

19.05: Etwas kniffliger ist die Lage bei Atlético Madrid: Der zuletzt verletzte Stürmer Diego Costa, der extra eine serbische Wunderheilerin mit seinem lädierten Oberschenkel aufsuchte, ist noch ein Wackelkandidat. Immerhin hängt sein Trikot schon in der Kabine. Ein gutes Zeichen?

Auch Mittelfeldspieler Arda Turan bangt noch. „Sie haben besser trainiert, aber wir müssen abwarten, wie sie sich fühlen. Dann werden wir entscheiden“,
sagt Trainer Diego Simeone. Also zittern bis zum Anpfiff.

18.50: Gute Nachrichten gibt es derweil für die Sympathisanten von Real Madrid: Cristiano Ronaldo kann wohl doch mitspielen. "Cristiano hat trainiert und keine Probleme", sagte Real-Coach Carlo Ancelotti am Freitagabend in Lissabon. Fraglich ist noch Einsatz von Verteidiger Pepe und Stürmer Karim Benzema. „Beide haben in dieser Woche noch nicht trainiert. Wir müssen die Abschlusseinheit abwarten“, sagte Ancelotti.

Über einen möglichen Einsatz von Nationalspieler Sami Khedira machte der Italiener keine Angaben. Der Mittelfeldspieler wird sechs Monate nach seinem Kreuzbandriss wohl erst einmal mit einem Platz auf der Ersatzbank vorliebnehmen müssen. Ancelotti dürfte Asier Illarramendi den Vorzug im defensiven Mittelefeld geben.

18.40: Die Historie der Stadtduelle im Europapokal ist hingegen lang, wie Wikipedia weiß. Siebenmal trafen bereits zwei Vereine aus derselben Stadt im internationalen Wettbewerb aufeinander. Das erste dieser Derbies gabe es 1958/59 im Halbfinale des Europapokals der Landesmeister - zwischen, tatah, Real Madrid und Atlético Madrid. Also eine Art Wiedersehen nach 55 Jahren.

18.30 Uhr: Real Madrid gegen Atlético Madrid im Finale der Champions League - zum ersten Mal kommt es in einem Europapokal-Endspiel zu einem Derby. Unser Reporter vor Ort, Sven Goldmann, hat sich in der Stadt vor dem Finale umgeschaut und eine neue Farbenlehre entdeckt.

Lissabon in Madrider Hand
Ganz in Weiß: Die Fans von Real Madrid haben schonmal die Innenstadt von Lissabon in weißen Rauch gehüllt... Foto: dpaAlle Bilder anzeigen
1 von 7Foto: dpa
24.05.2014 18:19Ganz in Weiß: Die Fans von Real Madrid haben schonmal die Innenstadt von Lissabon in weißen Rauch gehüllt...

In dieser Saison ist es bereits das zweite Derby in einem Europapokal-Wettberbwerb: Im Viertelfinale der Europa League trafen Real Bétis und der FC Sevilla aufeinander. Der FC Sevilla gewann im Elfmeterschießen und siegte auch später im Finale im Elfmeterschießen - gegen Benfica Lissabon.

Das Finale wird um 20:45 Uhr angepfiffen. Bis dahin berichten wir vom Drumherum vor dem Spiel in Lissabon hier in unserem Live-Blog. Das Spiel können Sie dann in unserem Live-Ticker verfolgen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben