Live-Blog zum Nachlesen : Die Spiele von Sotschi sind eröffnet, die Flamme brennt

Die Flamme brennt. IOC-Chef Thomas Bach hat sich zuvor schon bei allen bedankt und Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich ans olympische Protokoll gehalten: Die olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi sind eröffnet. Der Tagesspiegel war live dabei.

von und
Es brennt: das olympische Feuer von Sotschi 2014.
Es brennt: das olympische Feuer von Sotschi 2014.Foto: Reuters

20.15: Das war's. Die Moderatorin im Fischt-Stadion verabschiedet die Zuschauer. Unser Mann vor Ort, Claus Vetter verabschiedet sich auch - mit Liebsgrüßen aus Sotschi. Wir alle verabschieden uns bei Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, und hoffen, Sie können einigermaßen gut schlafen - trotz des deutschen Outfits.

20.05: Tretjak war natürlich auch mehrmals Olympiasieger, ergänzt Claus Vetter, der noch völlig überwältigt vom Feuerwerk ist.

20.00: Irina Rodnina, dreimalige Olympiasiegerin im Eiskunstlauf, und Eishockey-Torwartlegende Wladislaw Tretjak haben das Feuer entzündet, zur Musik von Igor Strawinskys "Der Feuervogel".

19.55: ...doch jetzt! Das Feuer brennt! Der ewige Fackellauf ist vorbei.

19.50: Die Fackel wird herumgereicht, als wollte sie keiner haben...

19.46: Bleibt nur noch die Frage: Wer zündet das olympische Feuer an? Wahlrusse Gerard Depardieu? Notrusse Edward Snowden? Nicht lange fackeln!

19.40: Also doch Winterspiele: "Es wird immer kälter, Zeit, dass Schluss ist", heißt es aus dem Fischt-Stadion von unserem Reporter Claus Vetter. Und: "Für meine Begriffe wird sehr viel geballert in der Halle, die vielen Feuerwerke wirken angesichts der Terrorwarnungen irgendwie deplatziert."

Putin hält sich bei Eröffnung in Sotschi ans Protokoll

19.28: Es ist soweit: Wladimir Putin hat sich an den Wortlaut gehalten und die Winterspiele von Sotschi eröffnet. Kollege Claus Vetter dazu: "Bachs Rede war eher sinnfrei, Putin war nicht zu verstehen und jetzt wird geballert." Feuerwerk, denn: Show must go on!

Feuerwerk zur Eröffnung über dem Fischt-Stadion.
Feuerwerk zur Eröffnung über dem Fischt-Stadion.Foto: dpa

19.20: Jetzt redet IOC-Präsident Thomas Bach. Und bedankt sich artig bei den Gastgebern, bei Wladimir Putin und bei allen Menschen in Sotschi, "in diesen Jahren der Umgestaltung" - in denen im Schwarzmeerort Sotschi und Umgebung für 40 Milliarden Euro die teuersten olympischen Winterspiele aus dem Boden gestampft wurden. Nur mal so für den Hinterkopf.

19.10: Es zieht sich, die Stimmung im Fischt-Stadion ist aber sehr gut, vermeldet Claus Vetter aus Sotschi. Wann immer die Musikpausen es zu lassen - und davon gibt es wenige - jubeln die Zuschauer. "Das hält sie warm, denn es ist eiskalt hier so langsam."

18.58: ZDF-Kommentatorin Anne Gellinek wundert sich, weil der Große Vaterländische Krieg, hierzulande besser bekannt als Zweiter Weltkrieg, bei der Show in Sotschi komplett ausgelassen wurde. "Ungewöhnlich, dass eine für Russland so ruhmreiche Epoche ausgeblendet wird." Vielleicht liegt es daran, dass die damalige Sowjetunion zahlenmäßig die meisten Opfer zählte. Vielleicht geschieht das auch aus Rücksicht aufs deutsche Team...

Ein Ausschnitt aus 'Aljoscha im Wunderland'? Nein, nur die Eröffnungsfeier in Sotschi.
Ein Ausschnitt aus 'Aljoscha im Wunderland'? Nein, nur die Eröffnungsfeier in Sotschi.Foto: dpa

18.45: Jetzt werden in Sotschi sogar Berliner Gassenhauer zum Besten gegeben: "Denkste denn, denkste denn, du Berliner Pflanze", dröhnt im Fischt-Stadion aus den Lautsprechern - zumindest die Melodie. Gewitzte Berliner sollen im 19. Jahrhundert nämlich die Marschpolka aus St. Petersburg umgedichtet haben.

18.42: Gute Nachricht: der Ritt durch die russische Geschichte geht zügig voran. Wir sind schon im ausgehenden 17. Jahrhundert angelangt. Schlechte Nachricht: Jetzt schneit es in der Halle - auf das iPad von unserem Reporter Claus Vetter - Hilfe!

18.37: Jetzt gibt es einen kurzen Ritt durch die russische Geschichte. Aufblasbare Zwiebeltürme wabern durch den Innenraum. War da LSD im Spiel?

18.25: So, bald ist es geschafft. Japan läuft als vorletztes Team ein. Viele Mannschaften sind allerdings nicht vollzählig, weil alle NHL-Profis noch fehlen und das sind geschätzt mehr als 150 Eishockeyspieler, die ja erst nächste Woche ihr Turnier beginnen.

Olympia 2014: Die Bilder der Eröffnungsfeier
Monty Putin's Flying Circus: Der Hausherr konzentriert sich, der Sportchef nimmt Haltung an. Die Olympischen Winterspiele von Sotschi sind eröffnet. Hier die Bilder der Zeremonie.Weitere Bilder anzeigen
1 von 48Foto: AFP
07.02.2014 20:43Monty Putin's Flying Circus: Der Hausherr konzentriert sich, der Sportchef nimmt Haltung an. Die Olympischen Winterspiele von...

18.20: Gerade ist der Gastgeber Russland einmarschiert, im Stadion brandet Jubel auf, alles klatscht mit, auch Putin und grinst dazu maliziös.

18.05: In der Zwischenzeit haben wir recherchiert, woher uns das Design des deutschen Olympia-Dress bekannt vorkommt. Das Vorbild für das Outfit ohne Stil war wohl ein Eis am Stiel: der Kaktus - ein Speiseeis, dass nicht nur zu Karies, sondern auch zu Augenkrebs führen kann.

Vorbild fürs deutsche Outfit: der Kaktus am Stiel.
Vorbild fürs deutsche Outfit: der Kaktus am Stiel.Screenshot: Tsp

17.58: Unser Reporter in Sotschi fleht auch schon um Erbarmen, aber nicht wegen des deutschen Outfits: "Die Musik ist unglaublich penetrant. Verpoppter Techno. Hilfe!"

17.55: Das deutsche Team bekam kaum Applaus, berichtet unser Mann vor Ort, Claus Vetter. Wohl aus ästhetischen Gründen... Dafür werden Italien und Kanada frenetisch gefeiert. Anscheinend haben sie die meisten Fans im Stadion. Ansonsten bejubeln die Russen alle Ex-Sowjetstaaten - bis auf Lettland.

46 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben