Live-Ticker zur DFB-Pressekonferenz : Zittern vor Gibraltar

Angst essen Seele auf: Joachim Löw und Sami Khedira sprechen über den kommenden Gegner Gibraltar. Mehr in unserem Live-Ticker zur DFB-Pressekonferenz.

von
Verrät Bundestrainer Joachim Löw heute bereits die Startaufstellung für das Gibraltar-Spiel?
Verrät Bundestrainer Joachim Löw heute bereits die Startaufstellung für das Gibraltar-Spiel?Foto: dpa

So, dass war es dann auch schon mit der abschließenden Pressekonferenz vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar. Sowohl Löw als auch Khedira haben es nicht geschafft, ihre Angst vor Gibraltar zu verbergen. Der nötige dritte Platz in der Sechser-Gruppe mit Georgien, Gibraltar, Irland, Schottland und Polen wackelt gewaltig. Es dürfte also spannend werden, wenn die Deutschen am Samstag um 20:45 Uhr in Faro gegen Gibraltar (live auf RTL) antreten müssen.

14:10 Uhr - Zittern vor Gibraltar: Ein britischer Journalist hat es geschafft Sami Khedira ein wenig Klartext zwischen den Phrasen herauszulocken: "Wir müssen eine große Intensität an den Tag legen, sonst haben wir keine Chance."

14:00 Uhr - "Hatte sehr gute Gespräche mit Schalke 04": "Die Entscheidung Real Madrid zu verlassen war nicht einfach. Ich wollte sie nicht nur mit dem Herzen, sondern auch rational treffen. Ich hatte sehr gute Gespräche mit Schalke 04, aber die Entlassung von Trainer di Matteo ließ mich zweifeln, da ich zuvor sehr gute Gespräche mit ihm geführt hatte."

13:56 Uhr Khedira über seinen Wechsel zu Juventus: "Die letzten Monate waren nicht einfach, weil ich mich sportlich nicht zeigen konnte. Aber ich bin Real Madrid nicht böse, so ist das Fußball-Geschäft."

13:52 Uhr - Ergebnis steht nicht im Vordergrund: Letzte Ansage von Joachim Löw: "Ich mache solche Spiele nicht immer vom Ergebnis abhängig, es geht eher um die Art und Weise des Auftritts." Jetzt ist Khedira dran.

13:49 Uhr - Neue Herausforderer für Manuel Neuer: Vor dem Gibraltar-Spiel kommt man natürlich an einem Thema nicht vorbei: Die deutschen Torhüter. Langfristig sieht Löw Timo Horn, Kevin Trapp, Marc-André ter Stegen und Bernd Leno als Herausforderer von Manuel Neuer. Ob er gegen Gibraltar einen der jungen Keeper verbrennen will, lässt Löw offen.

13:47 Uhr - "Gündogan wird wieder in Topform kommen": Über Gündogan sagt Löw: "In den nächsten Monaten wird er wieder zu seiner alten Topform finden." Tagesspiegel-Prognose: Mit einem starken Gündogan ist gegen Gibraltar ein Punkt drin.

13:42 Uhr - Löw läuft bald wieder als Spieler auf: Löw wird bei einem Charity-Spiel von Sami Khedria als Spieler auflaufen. Auf die Frage nach seiner Spielpraxis ist sie wieder da, die Angst in Löws Augen. "Ich spiele eher in der Halle, mal sehen wie lange ich durchhalte. Kurze schnelle Bewegungen sind eher mein Spiel gewesen."

13:39 Uhr - Löw hat Angst: So, der Sound ist dann mal wieder da und auch der Akzent von Löw signalisiert: Der Bundestrainer hat Angst vor einer deutlichen Niederlage.

13:33 Uhr - Technische Probleme beim DFB: So, der Sound ist dann mal weg. Aber die Körpersprache von Löw ist recht eindeutig: Angst.

13:28 Uhr - Volle Offensive gegen Gibraltar: Teammanager Oliver Bierhoff wünscht sich gegen Gibraltar ein Offensivspektakel: „Wir müssen auch auf das Torverhältnis gehen. Wir haben nichts zu verschenken“, sagte er. Kapitän Bastian Schweinsteiger wollte im Vorfeld des Spiels aber nicht krampfhaft die Torezahl in den Mittelpunkt stellen. „Es muss ein gutes Spiel her. Es muss nicht zweistellig sein.“ Noch zwei Minuten,d ann beginnt die Pressekonferenz.

13:24 Uhr - Gibraltars Fußballverband älter als der DFB: Gibraltar ist erst seit 2013 Mitglied der Uefa und nimmt erstmals an einer EM-Qualifikation teil. Einen Fußballverband gibt es in Gibraltar allerdings schon seit dem Jahr 1895 und damit länger als in Deutschland (1900). Sportlich bewegt sich die Auswahl von Interimscoach David Wilson auf Amateurniveau. In der Gruppe D ist man mit 0 Punkten und 1:27 Toren abgeschlagen Letzter. Im Hinspiel gewann Deutschland in Nürnberg im November 2014 mit 4:0.

13:20 Uhr - Gibraltar spielt in Portugal: Vorab noch ein Wort zum Austragungsort Faro. Gibraltar trägt seine Heimspiele im portugiesischen Faro aus, da es daheim keine Arena gibt, die den Uefa-Standards entspricht. Ein Ausweichen nach Sevilla oder Malaga ist wegen der politischen Differenzen mit Spanien nicht möglich.

13:11 Uhr - EM-Qualifikation nicht in Gefahr: In der Qualifikation zur EM 2016 in Franreich liegt die deutsche Nationalmannschaft derzeit mit zehn Punkten nur auf Platz drei hinter Schottland (ebenfalls zehn Punkte) und Tabellenführer Polen (11). Wirklich in Gefahr ist die Qualifikation aber trotzdem nicht, da sich die ersten beiden jeder Gruppe direkt für das Turnier qualifizieren und sich auch die Gruppendritten in einer Playoff-Runde ihr Ticket für Frankreich sichern können. Die drohende Niederlage gegen die Amateure aus Gibraltar gefährdet die Teilnahme der Elf von Joachim Löw also nicht existenziell.

13:00 Uhr- Löw und Khedira bei der DFB-Pressekonferenz: Am Samstag tritt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zum EM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar in portugiesischen Faro an (Anstoß 20.45 Uhr/live auf RTL). Die letzte Pressekonferenz vor dem Spiel findet am heutigen Freitag um 13.30 Uhr statt. Neben Bundestrainer Joachim Löw wird Sami Khedira für Fragen zur Verfügung stehen. Dabei könnte auch Khediras Wechsel zu Juventus Turin thematisiert werden - wenn der DFB das zulässt. Wir sind gespannt.

3 Kommentare

Neuester Kommentar