• Live-Ticker zur Vergabe der Austragungsorte der EM 2020: UEFA vergibt Endspiel an London, München erhält ein Viertelfinale

Live-Ticker zur Vergabe der Austragungsorte der EM 2020 : UEFA vergibt Endspiel an London, München erhält ein Viertelfinale

Das Finale sowie die Halbfinals der EM 2020 finden in London statt. Der DFB, der mit dem Standort München kurzfristig von seiner Bewerbung um das Finalpaket zurückgetreten war, wird drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale ausrichten.

Das EM-Finale 2020 findet im Wembley-Stadion in London statt.
Das EM-Finale 2020 findet im Wembley-Stadion in London statt.Foto: dpa

14:50 Uhr: Hier noch einmal die Zusammenfassung.

14:11 Uhr: Ein schöner Vorteil für den DFB: Sollte sich Deutschland qualifizieren, würden zwei der drei deutschen Vorrundenspiele bei der EM 2020 in München stattfinden. England dagegen müsste für ein EM-Heimspiel in London ja erst einmal das Halbfinale erreichen. Mit diesem eigentlich sehr schönen Gedanken wollen wir uns hiermit dann verabschieden. Einen schönen Tag noch.

14:05 Uhr: Es hat keinen Deal zwischen den Deutschen und Engländern gegeben, das bestätigt nun auch Greg Dyke, Chef des englischen Fußball-Verbandes FA. "Es hat keine Absprachen gegeben, aber es ist ja klar: Wer das Finale für die EM 2020 bekommt, erhält natürlich nicht zusätzlich auch die EM 2024."

14:00 Uhr: Platini, ein Diplomat. Angesprochen auf manche Krisenstaaten, die bei ihrer Bewerbung als Austragungsort nun leer ausgegangen sind, sagt der Uefa-Chef: "Fußball ist Fußball, Politik ist Politik."

13:56 Uhr: Uefa-Chef Platini sagt nun, mit ernstem Gesichtsausdruck: "Ich weiß nicht, warum der DFB seine Bewerbung um das Finalpaket zurückgezogen hat. Vielleicht gibt es ja eine Absprache, das weiß ich nichts. Vielleicht ja auch, weil sie geahnt haben, dass sie gegen London nicht gewinnen konnten. London war in unserer Evaluation ganz oben."

13:42 Uhr: DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat es nun bei Sky bestätigt: Der DFB hatte seine eigene Kandidatur für das Finalpaket kurzfristig zurück gezogen, es kam also nicht zu einer Kampfabstimmung mit dem Englischen Verband, der im Gegenzug nun wohl auf eine Bewerbung für die EM 2024 verzichtet. Doch auch damit hat der DFB die EM 2024 noch nicht sicher, sagt Niersbach und lacht: "Da liegt vielleicht eine Art Teppich, aber das ist kein roter Teppich, über den wir treten müssen."

13:32 Uhr: In einer ersten Reaktion sagt Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender FC Bayern München): „Wir sind sehr zufrieden, dass wir den Zuschlag erhalten haben, bei der Europameisterschaft 2020 in der Allianz Arena Spiele austragen zu können. Ich kann versichern, dass wir zusammen mit der Stadt München bei dieser ersten pan-kontinentalen Europameisterschaft ein großartiger Gastgeber sein werden. Ich darf mich bei unserem Ministerpräsidenten Horst Seehofer, dem Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter und DFB-Präsident Wolfgang Niersbach für die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit bedanken.“

13:27 Uhr: Hat es denn nun Absprachen zwischen dem Deutschen und dem Englischen Verband gegeben? Alles deutet darauf hin. Sollte also der DFB freiwillig verzichtet haben auf das Finalpaket für die EM 2020, dann werden es die Engländer nun mit ihrer Bewerbung auf die Ausrichtung der kompletten EM 2024 tun. Bliebe für den DFB also nur noch die Türkei als Konkurrent.

13:26 Uhr: München, immer wieder München. Bei allen drei bisherigen Großveranstaltungen in Fußball-Deutschland fanden wichtige Spiele in der bayerischen Landeshauptstadt statt. Bei der WM 1974 wurden insgesamt fünf Partien in München ausgetragen. Neben dem Finale, in dem Deutschland die Niederlande mit 2:1 bezwang, auch noch das Spiel um Platz drei sowie drei Begegnungen der Vorrunde.

Der Europameister 1988 wurde ebenfalls in München ermittelt, im Endspiel setzte sich die Niederlande mit 2:0 gegen Russland durch. Zudem absolvierte die DFB-Elf ihr Vorrundenduell mit Spanien in München und gewann 2:0.

Bei der WM 2006 fand das Endspiel zwar in Berlin statt, dafür wurde die Veranstaltung mit der Partie Deutschland gegen Costa Rica (4:2) in München eröffnet. Zudem wurden im Stadion des FC Bayern drei weitere Gruppenspiele sowie ein Achtel- und ein Halbfinale ausgetragen.

13:22 Uhr: Ein EM-Viertelfinale in Baku! Unsere Kollegin Katrin Schulze war vor nicht allzu langer Zeit bereits vor Ort und hat sich mal umgesehen.

13:16 Uhr: Die Achtelfinals gehen an Kopenhagen und Bukarest. Es folgen Amsterdam, Dublin, Bilbao, Budapest, Brüssel und Glasgow.

13:13 Uhr: Gruppenspiele und ein Viertelfinale finden jeweils statt in: München, Baku, St. Peterburg und Rom.

13:11 Uhr: Die erste und wichtigste Entscheidung des Tages dann gleich: Das Halbfinale und das Finale werden in London stattfinden, nicht in München.

13:10 Uhr: Der Uefa-Präsident betritt nun die Bühne: Michel Platini.

13:08 Uhr: Die vergangenen Stunden liefen für die Uefa-Menschen laut Sprecher so: Zuerst wurde der Final-Austragungsort festgelegt, dann wurden vier Orte für die Viertelfinals bestimmt (Stadien mit mindestens 60 000 Plätzten), dann die übrigen Orte für die Vorrundenspiele.

13:04 Uhr: Der Uefa-Sprecher stellt nun die einmalige Austragung der EM in ganz Europa noch einmal vor. "Die glücklichen Gewinner werden wir Ihnen bald mitteilen", sagt der Sprecher. Bald...

13:01 Uhr: Jetzt geht es los. Ein erster der üblichen (von wahrscheinlich noch tausend folgenden) Abspielfilmchen wird vorgeführt. Der Fußball feiert sich selbst.

12:59 Uhr: Der Fernsehsender Sky schaltet nun live ins Hotel nach Genf - doch man sieht bisher nur Wartende und eine leere Bühne.

12:57 Uhr: Sollten Sie sich fragen, wie wohl die Bewerbungen ausgesehen haben der einzelnen Verbände, dem sei hier einmal das Bewerbungsvideo der Waliser empfohlen:

12:52 Uhr: Und hier noch einmal die Facts: Die Spiele werden auf 13 verschiedene Pakete verteilt, darunter drei Standardpakete mit je drei Gruppenspielen und einer Achtel- oder Viertelfinalbegegnung sowie ein Paket mit den Halbfinalspielen und dem Finale. Pro Land wird es nur einen Austragungsort geben, d. h. alle Spiele eines Pakets werden im selben Stadion stattfinden. Demnach werden auch beide Halbfinalbegegnungen und das Endspiel in ein- und demselben Stadion ausgetragen.

12:49 Uhr: In wenigen Minuten erfahren wir, ob die Allianz Arena in München einer der 13 Spielorte für die EM 2020 wird, die in ganz Europa ausgetragen werden soll. Franz Beckenbauer ist da ganz optimistisch: "Irgendwas wird man bekommen", meint der 69-Jährige bei Sky..

12:45 Uhr: Zu dem 17-köpfigen Uefa-Exekutivkomitee, das seit 9 Uhr in Genf zusammensitzt, gehören auch DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Uefa-Boss Michel Platini.

12:44 Uhr: Was soweit klar ist: Die 19 Bewerber für die EM 2020 werden in sechs bis acht geografische Zonen eingeteilt, die jeweils mindestens zwei Spielorte bekommen sollen.

12:40 Uhr: Die große Frage lautet: Verzichtet Deutschland tatsächlich auf das Finalepaket für die EM 2020, auf das sich der DFB zusammen mit dem Englischen Fußball-Verband beworben hatte? Der DFB würde sich dadurch die Unterstützung der Engländer für die EM 2014 sichern, die dann ihre Kandidatur zurückziehen würden.

12:32 Uhr: Zum Nachlesen noch einmal alle Fakten rund um die Vergabe der Austragungsorte der EM 2020. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben