Livedebatte : Hertha führt zur Halbzeit 2:0

Nach 20 Spielen hat Hertha BSC am vergangenen Wochenende bei Dynamo Dresden erstmals wieder verloren. Nun kommt der abstiegsgefährdete MSV Duisburg ins Olympiastadion. Können die Berliner die nächste Serie starten? Diskutieren Sie mit!

von und
Freude im Schnee: Sascha Burchert steuert seinem ersten Heimsieg der Saison auf dem Rasen entgegen.
Freude im Schnee: Sascha Burchert steuert seinem ersten Heimsieg der Saison auf dem Rasen entgegen.Foto: dpa

Nach dem Rückschlag durch die Niederlage bei Dynamo Dresden geht es für Hertha BSC heute gegen den MSV (seit 13.30 Uhr im Liveticker). Wieder ein Gegner aus den unteren Tabellenregionen, doch nicht nur deswegen sollten die Berliner gewarnt sein. Denn dass sie trotz der Niederlage in Dresden die Tabellenführung behielten, haben sie ausgerechnet dem MSV zu verdanken, der am vergangenen Montag überraschend Eintracht Braunschweig mit 1:0 schlug.

Und auch aus der eigenen Erfahrungen kann die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay seine Lehren ziehen, denn schon im Hinspiel (2:2) tat sie sich sehr schwer mit dem MSV Duisburg, der zu diesem Zeitpunkt erst einen einzigen Punkt aus sieben Spielen geholt hatte und wie ein sicherer Abstiegskandidat aussah. Doch seit dem Achtungserfolg gegen Hertha ging es leicht aufwärts, mittlerweile hat der MSV sechs Punkte Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze. Allerdings haben die Gäste keine guten Erinnerungen an das Berliner Olympiastadion.

Für Hertha BSC kommt es heute also darauf an, wie gut der Rückschlag der vergangenen Woche verdaut wurde und ob man sich diesmal besser auf einen vermeintlich schwächeren aber durchaus gefährlichen Gegner einstellen kann. Welche Lehren haben die Berliner aus der Niederlage in Dresden gezogen? Beginnt nun die nächste Serie ohne Niederlage? Oder gerät der Aufstieg noch in Gefahr? Wie wird das Team ihrer Meinung nach mit dieser Aufgabe zu Recht kommen, liebe Leserinnen und Leser?

Im Tor wird überraschend Sascha Burchert beginnen, denn Stammtorwart Thomas Kraft steht wegen einer Grippe nicht zur Verfügung. Welche Auswirkung wird das auf die Berliner Hintermannschaft haben? Zudem steht Änis Ben-Hatira erneut nicht in der Startelf. Jos Luhukay hält ihn noch nicht bereit für einen Einsatz von Beginn an. Dafür startet Sami Allagui auf dem rechten Flügel. Was halten Sie von dieser Maßnahme? Hätten Sie lieber Ben Sahar in der Startelf gesehen? Oder vertrauen Sie auf Luhukay Urteil? Und wie werden sich die Vertragsverhandlungen mit Ronny auf dessen Leistung auswirken? Diskutieren Sie mit!

So wird Hertha spielen: Burchert - Pekarik, Lustenberger, Brooks, Kobiaschwili - Niemeyer, Kluge - Allagui, Ronny, Schulz - Ramos

Wie immer bei den Spielen von Hertha BSC laden wir Sie zu unserer Livedebatte ein. Schreiben Sie uns vor dem Spiel Ihre Meinung zu den aktuellen Themen und Ihre Prognose für das heutige Duell mit Dynamo Dresden und schreiben Sie uns dann während der Partie ihre Meinung zum Spielgeschehen. Zum kommentieren nutzen Sie bitte die einfach zu bedienende Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite. Viel Spaß dabei.

Wie erleben Sie das Spiel? Kommentieren Sie mit!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar