Sport : LLEYTON HEWITT WEITER

-

Australiens TennisFans mussten lange zittern: Lokalmatador Lleyton Hewitt gewann bei den Australian Open in Melbourne mit viel Mühe 4:6, 7:6 (10:8), 6:0, 6:3 gegen den US-Amerikaner James Blake. Zwei Tage nach seinem Erfolg über Florian Mayer (München) vergab Blake gegen Hewitt im zweiten Satz bei eigenem Aufschlag eine 6:5-Führung und im Tiebreak einen Satzball. Beim entscheidenden Punkt verletzte er sich zudem bei der Landung nach einem Hechtsprung an der rechten Hand. Der an Nr. 2 gesetzte Andy Roddick (USA) hatte gegen den Briten Greg Rusedski relativ wenig Mühe. Er gewann 6:0, 3:6, 6:2, 6:3. Bei den Frauen hatte die Favoritin Lindsay Davenport (USA) unerwartet viele Probleme beim 2:6, 6:2, 6:2 gegen die tschechische Außenseiterin Michaela Pastikova. Venus Williams (USA) fertigte die Chinesin Shuai Peng 6:3, 6:1 ab. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben