LONDON  Calling : LONDON< b>  Calling

LEICHTATHLETIK

Deutsches Trio im Finale

Die Speerwerferinnen Christina Obergföll, Linda Stahl und Katharina Molitor haben sich für das Finale am Donnerstag qualifiziert. Bereits mit dem ersten Versuch überwarfen Obergföll und Stahl die erforderliche Weite. Molitor übertraf die geforderten 62 Meter in ihrem letzten Versuch um nur fünf Zentimeter. dapd/dpa

SEGELN

Surfer verpassen Medaillen

Der Schwarzwälder Toni Wilhelm hat im Finale der RS:X-Surfer eine Olympiamedaille verpasst. Im letzten Rennen der besten Zehn verlor der 29-Jährige am Dienstag im olympischen Segel-Revier vor Weymouth seinen dritten Platz. Er wurde Gesamtvierter. Auch Moana Delle hat in der weiblichen Konkurrenz auf dem RS:X-Board das Podest knapp verfehlt. Sie wurde Gesamtfünfte. dpa

LEICHTATHLETIK

Bolt locker im Halbfinale

Usain Bolt ist mühelos ins Halbfinale über 200 Meter eingezogen, das am Mittwoch (21.10 Uhr, ARD) ausgetragen wird. Bolt gewann seinen Vorlauf souverän in 20,39 Sekunden. Auch sein jamaikanischer Landsmann und Weltmeister Yohan Blake erreichte die nächste Runde. Sollte Bolt auch über diese Strecke Gold gewinnen, wäre er der erste Sprinter, der sowohl über 100 als auch über 200 Meter seinen Titel verteidigen konnte. dpa

HOCKEY

Deutsche Männer im Halbfinale

Nach einer schwachen Leistung kam die durch den 4:2-Sieg der Niederlande gegen Südkorea am Vormittag bereits vorzeitig für das Halbfinal-Duell mit Weltmeister Australien qualifizierte Auswahl von Bundestrainer Markus Weise am Dienstagabend gegen Außenseiter Neuseeland nicht über ein 5:5 (2:4) hinaus. Die Tore für Deutschland erzielten Oskar Deecke (10. Minute), Florian Fuchs (27.), Thilo Stralkowski (47.) und Christopher Zeller (51./69.). Kapitän Max Müller wurde von einem Schuss an der Hand getroffen und musste verletzt ausgewechselt werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar