LONDON  Calling : LONDON< b>  Calling

SPORTPOLITIK

Ministerium droht Zwangsgeld

Das Verwaltungsgericht Berlin hat dem Bundesinnenministerium mit einem Zwangsgeld gedroht, wenn nicht umgehend die Medaillenziele veröffentlicht werden, die der Deutsche Olympische Sportbund mit den Sportverbänden geschlossen hat. Wie das Gericht am Donnerstag mitteilte, wird eine Strafe in Höhe von 10 000 Euro fällig, wenn die Zielvorgaben nicht bis Freitag, 15 Uhr veröffentlicht sind. epd

DOPING

Hamilton wird Gold aberkannt

Radfahrer Tyler Hamilton wird der Olympiasieg von Athen 2004 offiziell aberkannt. Die IOC-Disziplinarkommission will die Entscheidung heute in London offiziell bekanntgeben. Der Amerikaner hatte 2004 im Einzelzeitfahren gewonnen, war danach aber positiv auf Blutdoping getestet worden. Nachträglich wird dem Russen Wjatscheslaw Jekimow der Olympiasieg zugesprochen. dpa

FUSSBALL

Olympiasieg für US-Frauen

Die Fußball-Frauen der USA sind zum dritten Mal hintereinander Olympiasieger. Im Finale vor 80.203 Zuschauern im Wembley-Stadion schlugen sie Japan mit 2:1 (1:0), beide Treffer gelangen Carli Lloyd (8. und 54. Minute), die schon 2008 im Pekinger Finale gegen Brasilien das einzige Tor geschossen hatte. Das Tor für Japan erzielte Yuki Ogimi (63.). dapd

LEICHTATHLETIK

Mit Wadenbeinbruch ins Finale

Der US-amerikanische Läufer Manteo Mitchell hat sich im Vorlauf der 400-Meter-Staffel das Wadenbein gebrochen. Dennoch lief der 25-Jährige weiter, noch gut 200 Meter musste er unter Schmerzen hinter sich bringen. „Ich habe einfach das getan, was jeder in meiner Situation gemacht hätte“, sagte er. Sein Einsatz lohnte sich, die Staffel der USA qualifizierte sich mit 2:58,87 Minuten für das heutige Finale.
dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben