London-Marathon : Bekele sagt ab, Mutai kommt

Wegen einer Achillessehnenverletzung hat der äthiopische Läuferstar Kenenisa Bekele seine Teilnahme am London-Marathon am 26. April abgesagt.

Der dreimalige Olympiasieger und fünfmalige Weltmeister auf der Bahn wollte erstmals in der Olympia-Stadt von 2012 antreten. Er hatte sich die Blessur beim Dubai-Marathon im Januar zugezogen und hat sie noch nicht auskuriert.

Dafür gaben die Organisatoren des Traditionsrennens am Montag bekannt, dass Geoffrey Mutai dabei sein wird: Der Kenianer hat zweimal den New-York-Marathon gewonnen, war zudem in Boston erfolgreich und siegte 2012 auch in Berlin. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar