Madlung-Nominierung : Unverhoffter Geldsegen für Hertha

Die Nominierung von Alexander Madlung für die EM-Qualifikationsspiele der Nationalelf bringt Hertha BSC Berlin 300.000 Euro in die Kasse. Grund ist eine entsprechende "Nationalmannschafts-Klausel".

Berlin - Fußball-Bundesligist Hertha BSC Berlin kann sich über einen überraschenden Geldsegen freuen. Wie der "Berliner Kurier" berichtet, muss Ligakonkurrent VfL Wolfsburg wegen der Nominierung von Innenverteidiger Alexander Madlung für die EM-Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft am Samstag gegen Irland (20.45 Uhr, live in der ARD) und am 6. September auswärts gegen San Marino (20.45 Uhr, live im ZDF) zusätzlich 300.000 Euro an den Hauptstadtklub überweisen.

Eine entsprechende "Nationalmannschafts-Klausel" sei beim Wechsel des Abwehrspielers im Sommer von Berlin nach Wolfsburg in den Vertrag eingebaut worden. Die ursprüngliche Ablösesumme für den 24-Jährigen belief sich auf 1,3 Millionen Euro. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben