• Madrid gegen Dortmund - die Pressestimmen: "Real am Rand des Unmöglichen" - "BVB tanzt in den Mai"

Madrid gegen Dortmund - die Pressestimmen : "Real am Rand des Unmöglichen" - "BVB tanzt in den Mai"

Trotz des 0:2 in Madrid schafft Borussia Dortmund erstmals seit 16 Jahren den Einzug ins Finale der Champions League. Die internationale Presse bedauert Real Madrid und gratuliert dem BVB.

Trost für den "Schalker": BVB-Trainer Jürgen Klopp nimmt sich Mesut Özil zur Brust (hinten), während Robert Lewandowski mit Real Madrids Kaká (r.) abklatscht.
Trost für den "Schalker": BVB-Trainer Jürgen Klopp nimmt sich Mesut Özil zur Brust (hinten), während Robert Lewandowski mit Real...Foto: dpa

SPANIEN

"El Mundo": "Am Rande des Unmöglichen. Niemand bringt in der Verzweiflung etwas so Tolles zustande wie Real Madrid. Die Spieler und die Fans hätten den Einzug ins Finale verdient gehabt - ebenso wie Borussia Dortmund, das im Gesamtverlauf der Champions League besser war."

"Marca": "Real stand kurz vor einer Heldentat. Zum Einzug ins Finale fehlte nur ein Meter. Klopp nimmt das Bernabéu ein und verlässt das Stadion im Stil eines Triumphators."

"As": "Wie durch ein Wunder bleibt das Fußballwunder aus. Am Anfang ist Real verschwenderisch, vergibt drei große Chancen. Die Tore von Benzema und Ramos kommen zu spät. Auch Lewandowski scheitert mehrmals."

"El Mundo Deportivo": "Sie haben den Honig geschmeckt, doch es reicht nicht. Real hatte von einem solchen Comeback geträumt. Nur ein Tor fehlte zum Finale. Real sagt dem Traum vom zehnten Europacupsieg 'adiós'."

"El País": "Real trifft zweimal. Doch das dritte Tor gelingt nicht. Es wäre so verdient gewesen!"

"realmadrid.com": "2-0: Real war ein Tor knapp am Finale vorbei."

"Real hat alles auf eine Karte gesetzt"
Jürgen Klopp: „Das war hinten raus ein bisschen eng. Dass Real so drauf gehen würde und aggressiv sein würde, das war klar. Ich fand, nach 20, 25 Minuten hat sich das Ganze ein wenig beruhigt. Wenn wir ein Tor machen, ist das Ding hier auch gegessen. So ist es noch ein bisschen spannend geworden, aber es gibt Borussia Dortmund nur all inklusive. Da war alles dabei. Real war in der Bringschuld, die haben ein Klassespiel gemacht, wir haben dagegen gehalten. Insgesamt haben wir 4:3 gewonnen, deswegen sind wir verdient im Finale. Wenn Du ins Finale kommen willst, brauchst Du auch ein bisschen Glück. Wir werden die Situation genießen, das ist außergewöhnlich, großartig. Wir werden das schon ein bisschen feiern heute, alles andere wäre ja Blödsinn.“Alle Bilder anzeigen
1 von 8Foto: dpa
01.05.2013 08:31Jürgen Klopp: „Das war hinten raus ein bisschen eng. Dass Real so drauf gehen würde und aggressiv sein würde, das war klar. Ich...

PORTUGAL:

"A Bola": "Real Madrid schlägt Dortmund 2:0 im Rückspiel der Halbfinale der Champions League, doch es kam zu spät. Dortmund eilt voraus ins Finale."

BRASILIEN:

"O Globo": "In einem elektrisierenden Finale trafen Benzema und Sergio Ramos für die Gastgeber, aber Spanier brauchte ein weiteres Tor." ... "Fußball, der neue deutsche Stolz."

ENGLAND

"The Times": "Das war nicht Mourinhos Abend. Es war nicht Reals Abend. Es war ein Abend, um anzuerkennen, dass dieses wundervolle junge Dortmund-Team zusätzlich zu seinem seidigen Stil auch Stahl hat - und so den
erwarteten frühen Ansturm überlebte und sein Ticket im Finale von Wembley buchte."

"FourFourTwo": "Dortmund hält durch und erreicht das Finale von Wembley."

"The Sun": "Das späte Comeback wird nicht José Mourinhos Schmerz darüber lindern, dass er Real nicht als dreimaliger Champions-League-Sieger verlässt."

"Guardian": "Borussia Dortmund ist auf dem Weg nach Wembley. Aber es war ganz knapp. Jürgen Klopps Mannschaft musste einem frühen Sturm und der Belagerung am Ende standhalten."

"Telegraph": "'Que sera, sera, whatever will be, will be, we're going to Wembley', sangen die Dortmunder Fans in perfektem Englisch."

Real Madrid - Borussia Dortmund in Bildern: Doch noch spannend
Mit der Hacke, aber nicht nur schön. Borussia Dortmund steht im Finale der Champions League.Weitere Bilder anzeigen
1 von 17Foto: Reuters
30.04.2013 23:36Mit der Hacke, aber nicht nur schön. Borussia Dortmund steht im Finale der Champions League.

ITALIEN

"La Gazzetta dello Sport": "Aus im Halbfinale der Champions League: Im Bernabéu spielt Mourinhos Team stark, aber der Stolz der Madrilenen und Tore von Benzema und Sergio Ramos reichen nicht zur Aufholjagd."

"Corriere dello Sport": "Für Mourinho hat es nicht gereicht: Sein Real Madrid verpasst einen beeindruckenden Sieg nur knapp, doch das 2:0 im Rückspiel war nicht genug, um die 1:4-Hinspielniederlage auszumerzen."

DEUTSCHLAND

"Kicker": "Die Königlichen starteten furios, kamen schnell zu mehreren Großchancen, an Dortmunds Torwart Weidenfeller aber nicht vorbei. Im zweiten Durchgang besaß der BVB beste Möglichkeiten auf einen Sieg im Bernabéu, ließ diese allesamt aus, kassierte spät die Gegentreffer und zitterte sich erfolgreich über die Zeit. Reals Aufholjagd hatte zu spät begonnen."

"WAZ": "Borussia Dortmund hat beim Tanz in den Mai den Partner von der ganz großen Bühne geschleudert." (Tsp/dpa)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben