Sport : Männer-Halbfinale vertagt

-

Die Zuschauer in Wimbledon bekamen gestern mal wieder mehr Regenplane als Rasen auf dem Centre Court zu sehen. Der Londoner Dauerregen hat am Freitag auch das Halbfinale der Männer erheblich behindert: Die Entscheidung über den Finaleinzug musste vertagt werden. Titelverteidiger Roger Federer aus der Schweiz und der Franzose Sebastien Grosjean mussten ihr Match beim Stand von 6:2, 6:3, 4:3 für Federer abbrechen. Im zweiten Spiel, das parallel auf dem Court 1 ausgetragen wurde, waren bei Abbruch sogar erst zwei Sätze gespielt. Zwischen Andy Roddick (USA) und dem Kroaten Mario Ancic stand es 6:4, 4:3 für Roddick. Beide Spiele werden heute vor dem Finale der Frauen ab 13 Uhr fortgesetzt – wenn das Wetter mitspielt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben