Sport : Männer wie Bratwürste Die Stimme von Bart Simpson ist Fan des FC Bayern München

-

FAN IN DER FREMDE

In Berlin gibt’s nicht nur HerthaFans. Zu jedem Heimspiel stellen wir einen Anhänger des Gegners vor. Heute: Sandra Schwittau, 33, aus Berlin-Mitte. Sie ist seit zwölf Jahren Synchronsprecherin der Comic-Figur „Bart Simpson“ aus der Zeichentrick-Serie „The Simspons“.

Jaja, ich bin’s wirklich. Bart Simpson. Eine Frau. Was denken Sie, wie die Leute in einem Fußballstadion reagieren, wenn ich auf der Tribüne sitze und schön laut schimpfe? Genau, sie sind irritiert. Bei mir ist das anders, ich achte nicht auf Stimmen, jedenfalls nicht bei Fußballern. Die quatschen viel – und leider sehr viel Unsinn. Eine Stimme muss sexy sein, dunkel, kernig und rau, dann kribbelt’s. So wie bei echten Typen halt. Der Stefan Effenberg ist schon mal keiner. Wenn ich den jeden Morgen sehen müsste, ich würd’ kotzen. Und Olli Kahn erst! Meine Güte, da war ja die Affäre mit dieser … dings! … wie heißt das Mädchen gleich? Ach, ist doch egal. Das Lustige ist ja bei den Bayern, dass sich die Leute nicht den „Kicker“ kaufen müssen, um gut informiert zu sein, sondern die „Bunte“. Also, wenn, dann ist bei Bayern nur der Roque Santa Cruz sexy. Mehmet Scholl ist cool. Der legt ja sogar in den Münchner Clubs Platten auf, und das nicht einmal schlecht. Ich bin oft bei den Bayern im Stadion. Freunde spendieren die Karten, ich muss zum Bratwurststand. So sind sie halt, die Männer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar