Sport : Manchester United - FC Liverpool: Liverpool stürmt Old Trafford

Der FC Liverpool hat die Heimserie von Manchester United beendet. Der englische Rekordmeister gewann das Spitzenspiel der Premier League im Stadion Old Trafford von Manchester mit 1:0 (1:0). Den entscheidenden Treffer erzielte Stürmer Danny Murphy per Freistoß in der 43. Minute. Die Liverpooler rückten mit diesem Erfolg auf den fünften Platz vor.

Für Manchester ist die Niederlage doppelt schmerzhaft. Denn zum ersten Mal seit zwei Jahren verlor die Mannschaft von Trainer Alex Ferguson wieder ein Heimspiel; die letzte Heimpleite setzte es am 19. Dezember 1998 (2:3 gegen den FC Middlesbrough). Zudem sah Verteidiger Luke Chadwick nach einer Notbremse am tschechischen Internationalen Vladimir Smicer in der 89. Minute die Rote Karte.

Dabei hatte Manchester gegen Liverpool, das auf die verletzten deutschen Nationalspieler Dietmar Hamann und Christian Ziege verzichten musste, wesentlich mehr vom Spiel. Der Spitzenreiter vermochte die Überlegenheit jedoch nicht in Tore umzusetzen. Ein Handspiel von Verteidiger Gary Neville kurz vor der Pause führte zum Freistoß, den Murphy zum Siegtor verwertete.

Ein Garant für Liverpools Sieg war Markus Babbel. Der frühere Profi des FC Bayern München war großer Rückhalt in der Verteidigung, hatte den Norweger Ole Gunnar Solskjaer gut im Griff und auch Gelegenheit, sich in den Angriff einzuschalten. Kurz nach der Pause traf der Liverpools Stürmer Michael Owen nach Babbels Flanke die Latte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar