Sport : Manchester United: Für Bayern geschont

Manchester United ist die Generalprobe für das mit Spannung erwartete Champions League-Viertelfinale am Dienstag gegen den FC Bayern München gründlich misslungen. Der Titelverteidiger in der europäischen Meisterrunde und designierte Englische Meister verlor am Samstag das Gipfeltreffen der heimischen Premier League beim FC Liverpool mit 0:2 (0:2). Vor 44 000 Zuschauern im Stadion an der stimmungsvollen Anfield Road erzielten die Nationalspieler Gerrard (15. Minute) und Fowler (40.) die Tore für Liverpool, das die letzte halbe Stunde nach einer Gelb-Roten Karte für Danny Murphy sogar nur zu zehnt spielen musste. Der Englische Rekordmeister Liverpool, bei dem die ehemaligen Münchner Dietmar Hamann und Markus Babbel durchspielten, sind damit in dieser Saison der einzige Verein, der in zwei Spielen gegen Manchester das Punkte-Maximum durch zwei Erfolge holte.

Drei Tage vor dem Duell gegen die Münchner Bayern musste Manchester United allerdings auf den erkrankten holländischen Stammverteidiger Jaap Stam verzichten, dazu wurden die englischen Nationalspieler Andy Cole und Paul Scholes nach ihren Länderspiel-Einsätzen in der erfolgreichen WM-Qualifikation gegen Finnland und Albanien geschont. Dafür konnte Fabien Barthez nach ausgeheilter Oberschenkelzerrung wieder spielen. Der französische Nationalhüter verhinderte mit einigen Paraden eine durchaus höhere Niederlage gegen die eine Stunde lang klar überlegenen Liverpooler. Bei den beiden Gegentoren, vor allem beim Sonntagsschuss von Gerrard, war er jedoch machtlos.

Manchesters Trainer Sir Alex Ferguson war nach dem Spiel nicht allzu sehr enttäuscht. "Es war ein sehr gutes Spiel von beiden Mannschaften. In einem derartigen Spiel kann ein Tor schon alles entscheiden, und nach Gerrards Treffer waren wir offen gegen Konter", sagte der Schotte. In der zweiten Halbzeit hätte seine Mannschaft zwar begonnen, das Spiel zu kontrollieren, "doch wir holten aber leider kaum Chancen heraus". Für das wichtige Spiel am Dienstag gegen die Bayern in München ist er sicher, dass er alle Spieler wieder zur Verfügung haben wird.

Liverpools Trainer Gerard Houllier legte nach dem Spiel seine sonst gewohnte Zurückhaltung ab. "Die erste Halbzeit waren wir fantastisch. Wir haben gezeigt, zu was wir fähig sind. Ohne Barthez& Paraden hätten wir zur Pause mit vier oder fünf Toren führen müssen. Vielleicht waren wir etwas frischer als der Gegner."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben