Manipulation : Handball: Schiedsrichter suspendiert

Frank Lemme und Bernd Ullrich sind bis auf weiteres suspendiert worden. Die Schiedsrichter dürfen nur nach einer vollständigen Entlastung durch Europas Verband EHF wieder auf das Handball- Parkett zurückkehren.

Riesa „Ich erwarte von der EHF, dass alles aufgeklärt ist. So lange können sie auch kein Spiel mehr pfeifen“, sagte Peter Rauchfuß, Schiedsrichterwart des Deutschen Handballbundes (DHB). Das Duo aus Magdeburg wird mindestens bis zum Saisonende suspendiert, weil es durch den verschwiegenen Bestechungsversuch 2006 gegen eine Verpflichtungserklärung verstoßen hat.

Wie alle deutschen Referees hatten auch Lemme und Ullrich eine 2005 im Zuge der Hoyzer-Affäre im Fußball erarbeitete Erklärung unterschrieben. Darin verpflichteten sich die Unparteiischen sowohl zum Wettverbot als auch zur Meldung von ungewöhnlichen Vorgängen, die auf versuchte Spielmanipulation hindeuten könnten. Die beiden Magdeburger hatten einen Bestechungsversuch beim Europacup-Finale zwischen Medwedi Tschechow und BM Valladolid nicht gemeldet und waren am Folgetag mit 50 000 Dollar im Gepäck erwischt worden. Sie bestreiten, das Geld genommen und Spiele manipuliert zu haben.

Bei der Sitzung des DHB-Präsidiums am Dienstag in Dortmund will Rauchfuß weitergehende Maßnahmen vorstellen. So ist geplant, dass die deutschen Refeeres künftig ihre Hotels separat buchen. Die Schiedsrichter-Ansetzungen werden in Zukunft erst kurzfristig veröffentlicht. Intensiviert werden soll auch die Sensibilisierung für Korruption.

Zweifel weckt bei Rauchfuß die Fragebogen-Aktion, bei der die EHF 304 Schiedsrichter und 137 Delegierte zu Auffälligkeiten bei Spielen befragt hatte. „Mich regt auf, dass sich nur sieben Westeuropäer gemeldet haben. Wenn das nicht restlos aufgeklärt wird, können wir machen, was wir wollen.“ Neben drei deutschen Paaren hatten zwei Duos aus Dänemark sowie je eins aus Frankreich und Schweden, aber keine Schiedsrichter aus Osteuropa Fragwürdiges gemeldet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben