Sport : Mann für Mann

Am Samstag beginnt die Fußball-Europameisterschaft in Portugal – mit diesen Spielern wollen die 16 Teams gewinnen

-

Wo sind eigentlich die Belgier? Waren die bei FußballEuropameisterschaften nicht immer dabei (wenn auch sehr unauffällig)? Und was ist mit den Türken? Die standen doch bei der WM 2002 im Halbfinale. Schon vor der Fußball-EM in Portugal gab es also viele Überraschungen. Und die nächsten lassen bei der EM sicher auch nicht lange auf sich warten. Auf dieser Sonderseite präsentieren wir die Kader der 16 Teams; mit Rückennummern und Namen der Spieler, deren Klubs und ihrem Alter.

* * *

16 Aufgebote, das sind 368 Fußballer. Jedes Land musste bis zur vergangenen Woche exakt 23 Spieler offiziell benennen, die mit nach Portugal reisen. Wie viele Stürmer oder Verteidiger mitfahren, war der Uefa egal, nur die Anzahl der Torhüter stand fest: Es mussten drei sein. Die deutschen Fußballer kennen das Verfahren, kein anderes europäisches Team war in all den Jahren so erfolgreich. Für Lettland dagegen ist alles neu: Sie waren als einziger Teilnehmer noch nie bei einer Europameisterschaft dabei. Die Letten haben in der Qualifikation die Türkei rausgeworfen.

* * *

Über die Russen und Letten freuen sich die Geografen. Madrid, Rom und Amsterdam kennt jeder Fan, auch den Gelsenkirchener Stadtteil Schalke. Aber wo um alles in der Welt spielen zwei russische Verteidiger? Krylia Sowjetow Samara?

* * *

Apropos Aussprache. Die deutschen Fernsehkommentatoren werden ihre Freude haben, die Namen der Griechen auszusprechen: Stylianos Giannakopulos und Konstantinos Katsuranis, das sind jeweils 22 Buchstaben, so einen langen Namen hat kein anderer EM-Teilnehmer (sie passen nicht einmal in voller Länge in die Zeilen unserer Tabelle, sorry!).

* * *

Spaniens Xavi hat nicht nur den kürzesten Namen, er ist mit 1,68 Metern auch der kleinste Spieler des Turniers. Dortmunds Tscheche Jan Koller ist mit über zwei Metern der Größte. Der Älteste kommt ebenfalls aus der Bundesliga: Der Schweizer Torhüter Jörg Stiel, 36 Jahre alt, steht noch in Gladbach unter Vertrag. Deutschland bleibt das Land der Methusalems, die Bevölkerung wird immer älter. Doch halt! Wer hat den jüngsten EM-Trainer? Richtig, wir!

Sie haben es sicher bemerkt: Manche Stürmer in unserer Tabelle sind Mittelfeldspieler, dagegen ist ab und an ein Mittelfeldspieler in den Angriff gerutscht. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit haben wir uns entschlossen, die Balken parallel anzuordnen und bitten deshalb, die entstandene Ungenauigkeit zu entschuldigen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben