ManU : Rooney ist „nicht zu verkaufen“

Nach dem angekündigten Rücktritt von Trainer-Ikone Sir Alex Ferguson hat Manchester United Zweifel am Verbleib von Stürmerstar Wayne Rooney vom Tisch gewischt.

Der englische Fußball-Nationalstürmer sei „nicht zu verkaufen“, teilte der Club am späten Mittwochabend mit. Fergusons potenzieller Nachfolger David Moyes hatte Rooney 2004 vom FC Everton zu ManUnited gehen lassen.

Zudem zeigte sich der bullige Angreifer zuletzt wechselwillig, nachdem er von Ferguson in der Champions League gegen Real Madrid nicht berücksichtigt worden war. Medienberichten zufolge soll Rooney Ferguson um einen Transfer gebeten, der Verein dies aber abgelehnt haben.

Unter Moyes hatte Rooney 2002 unterdessen beim FC Everton sein Debüt in der Premier League gefeiert. Allerdings hatte der Stürmer mit einigen Passagen in seiner Biografie Moyes verärgert. Es heißt, dass beide aber mittlerweile wieder ein gesundes Verhältnis hätten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben