Marcel Hartel : Der 1. FC Union freut sich über seinen Nationalspieler

Der neue U-21-Nationalspieler Marcel Hartel ist eine der positiven Überraschungen beim Berliner Zweitligisten. Am Sonntag in Düsseldorf kommt Marcel Hartel vermutlich als Joker zum Einsatz.

von
Der letzte Schrei. Marcel Hartel (links) kam im Sommer vom 1. FC Köln nach Köpenick und hat sich gleich ins U-21-Team gespielt.
Der letzte Schrei. Marcel Hartel (links) kam im Sommer vom 1. FC Köln nach Köpenick und hat sich gleich ins U-21-Team gespielt.Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Der Kontrast hätte nicht größer sein können. Während die Mannschaft des 1. FC Union am Dienstag auf dem Berliner Messegelände locker über die Internationale Funkausstellung flanierte, nahte 400 Kilometer weiter westlich für Marcel Hartel eines der Highlights seiner noch jungen Karriere. In Osnabrück lief der erst im Sommer vom 1. FC Köln nach Köpenick gewechselte Offensivspieler erstmals in einem Pflichtspiel für die deutsche U-21-Nationalmannschaft auf und siegte in der EM-Qualifikation gegen den Kosovo 1:0.

66 Minuten lang durfte Hartel für das nach dem Gewinn der Europameisterschaft Ende Juni weitgehend neu formierte Team in der Offensive wirbeln, bevor er ausgewechselt wurde. Erst vier Tage zuvor hatte er im Testspiel gegen Ungarn sein Debüt für die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz gegeben. Viel Zeit zum Genießen hatte der 21 Jahre alte Hartel aber nicht. Nach dem Spiel ging es schnell zurück zu Union, denn schon am Sonntag steht für den Berliner Zweitligisten in Düsseldorf (13.30 Uhr/live bei Sky) die nächste schwere Aufgabe an.

Im Auswärtsspiel bei der ebenfalls noch ungeschlagenen Fortuna könnte Hartel erst einmal auf der Ersatzbank sitzen. Zwar sagt Jens Keller, es sei „toll für Union, dass wir jetzt einen U-21-Nationalspieler haben“. Doch Unions Trainer wies auch auf die in dieser Saison große Konkurrenz auf den Offensivpositionen in seiner Mannschaft hin: „Wir haben sehr viele Alternativen und es ist immer gut für einen Trainer, wenn er von draußen mit großer Qualität reagieren kann.“ Zumal Hartel – anders als der Rest des Kaders – in der Länderspielpause nicht in Berlin war und somit einige Trainingseinheiten verpasste.

Vermutlich wird ein anderer Neuzugang den Vorzug bekommen. Akaki Gogia könnte anstelle des an der Achillessehne verletzten Steven Skrzybski zu seinem ersten Startelfeinsatz kommen. „Er trainiert nach seiner Verletzung schon länger wieder mit und könnte auf Stevens Position spielen“, sagt Keller.

In der vergangenen Saison spielte Hartel noch Regionalliga

Hartels Qualitäten stehen dennoch nicht nur bei U-21-Trainer Stefan Kuntz hoch im Kurs. „Er hat sich ganz schnell integriert“, sagt Keller. Vom Länderspieleinsatz sei er mit viel Schwung und Selbstvertrauen zurückgekehrt. Kellers Wertschätzung hängt auch damit zusammen, dass er einen Spielertypus wie Hartel nur einmal in seinem Kader hat. Der 21-Jährige ist ein echter Straßenfußballer, schnell und technisch stark. Gerade gegen fußballerisch beschränkte, aber defensiv sehr kompakte Gegner wie es sie in der Zweiten Liga dann doch recht häufig gibt, sind seine Qualitäten für Union enorm wichtig.

Das hat Hartel in der ersten Phase dieser Saison schon mehrfach gezeigt. Im Pokal gegen Saarbrücken bereitete er das entscheidende Tor von Simon Hedlund in der Verlängerung vor. Gegen Bielefeld erzielte er vor der Länderspielpause dann sein erstes Tor für Union zum 1:1-Endstand.

Bei Keller ist Hartel bisher gesetzt. In allen fünf Pflichtspielen kam er zum Einsatz, dreimal von Anfang an. Das war so nicht unbedingt zu erwarten. Denn mit der vergangenen Saison beim 1. FC Köln konnte Hartel nicht zufrieden sein. Bei den Profis wurde er nur zweimal eingesetzt, ansonsten spielte er in der U 23 in der Regionalliga West. Auch in den Junioren-Nationalmannschaften war er zuvor nicht in Erscheinung getreten.

Bei Union genießt Hartel nun das Vertrauen, das er braucht, um seine Leistung zu bringen. Darauf hofft Hartel als gebürtiger Kölner ganz besonders im Duell gegen den Rivalen aus Düsseldorf. Auch wenn es nicht für einen Platz in der Startelf reichen sollte, wird er seine Minuten bekommen. Keller wird darauf hoffen, dass Hartel den Schwung aus der U 21 mit in den Ligaalltag nimmt. Denn Hartel sei ein ganz wichtiger Spieler – „auch wenn er von der Bank kommt“.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben