Sport : Marcelinho trifft zweimal

Wolfsburg – Mainz 3:2

-

Wolfsburg - Klaus Augenthaler, der Trainer des VfL Wolfsburg, ist von Natur aus ein vorsichtiger Mensch. Seine Mannschaft gewann gestern 3:2 (1:1) gegen den FSV Mainz 05 und vergrößerte damit den Abstand zu den Abstiegsrängen. „Das waren ganz wichtige drei Punkte, wenn man auf die Tabelle schaut. Aber wir sind noch nicht durch“, sagte Augenthaler.

Mohamed Zidan hatte die Mainzer zweimal in Führung gebracht, trotzdem verloren sie zum dritten Mal hintereinander und stecken nun wieder tief im Abstiegskampf. „Den psychologischen Vorteil der zweiten Führung hätten wir über die Runden schaukeln müssen“, sagte Mittelfeldspieler Fabian Gerber. „Aber wir werden uns gegenseitig wieder aufbauen.“

Die Mainzer stellten zunächst die effektivere Mannschaft, ihr Torjäger Zidan nutzte die erste Möglichkeit vom Elfmeterpunkt aus, nachdem Madlung Feulner gefoult hatte. Der VfL reagierte mit einem Lattenschuss von Jacek Krzynowek. Den Ausgleich erzielte Diego Klimowicz nach einem Freistoß von Marcelinho. Der Brasilianer wurde zur entscheidenden Figur beim VfL. Nach dem 1:2 durch Zidan erzielte er zunächst den Ausgleich, kurz darauf gelang Marcelinho mit einem sehenswerten Weitschuss sogar der Siegtreffer für den VfL. Ein erstes Ziel hat der Brasilianer damit erreicht. Wolfsburg zog in der Tabelle an seinem früheren Klub Hertha BSC vorbei. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben