Martin Kaymer : Guter Start in Denver

Golfprofi Martin Kaymer ist hervorragend in das dritte Playoff-Turnier um den FedExCup gestartet.

Der US-Open-Champion aus Mettmann spielte am Donnerstag (Ortszeit) auf dem Par-70-Kurs des Cherry Hills Country Clubs eine 68er Runde und belegte zum Auftakt den geteilten vierten Rang. Damit hat der 29-jährige Rheinländer nur einen Schlag Rückstand auf die Spitze.

Die Führung bei der mit acht Millionen Dollar dotierten Veranstaltung der PGA-Tour in Denver übernahmen die Amerikaner Gary Woodland und Jordan Spieth sowie der Weltranglistenerste Rory McIlroy aus Nordirland mit jeweils 67 Schlägen. Beim dritten von vier Playoff-Turnieren sind noch 70 Profis am Start.

Die besten 30 Spieler der FedExCup-Rangliste qualifizieren sich für das Finale in der kommenden Woche in Atlanta und spielen dort um den Jackpot von zehn Millionen Dollar. Kaymer hatte sich bereits in der Vorwoche mit seinem siebten Platz im TPC Boston vorzeitig die Teilnahme für das Saisonfinale der US-Tour gesichert. Beim ersten Playoff-Turnier war Kaymer nach zwei Runden am Cut gescheitert. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar