Sport : Matthäus siegt beim Debüt mit Bulgarien

Cardiff - Lothar Matthäus ist das Debüt als Bulgariens Fußball-Nationaltrainer geglückt. Sein Team feierte am Freitag mit dem 1:0 (0:0) in Wales den ersten Sieg im dritten Qualifikationsspiel für die Europameisterschaft 2012. Iwelin Popow erzielte in der 48. Minute in Cardiff das Tor für die Gäste, die mit zwei Niederlagen gestartet waren. Der deutsche Rekordnationalspieler Matthäus hatte vor zwei Wochen den zurückgetretenen Stanimir Stoilow beerbt. Mit dem Erfolg verbesserten sich die Bulgaren auf Rang drei der Gruppe G. An der Spitze zog Montenegro nach dem überraschenden 1:0 gegen Ottmar Hitzfelds Schweizer an Favorit England vorbei.

In der Gruppe A der deutschen Mannschaft bleibt Kasachstan weiter ohne Punkte. Vier Tage vor dem Gastspiel der Deutschen in Kasachstan verlor das Team des deutschen Trainers Bernd Storck in Astana mit 0:2 (0:0) gegen Belgien, das nach Niederlagen gegen Deutschland und die Türkei die ersten Punkte sammelte. Nächster belgischer Gegner ist am Dienstag Österreich, das mit 3:0 (1:0) gegen Aserbaidschan auch sein zweites Spiel gewann. Die Bremer Profis Sebastian Prödl und Marko Arnautovic sorgten in Wien für die Treffer gegen gegen die von Berti Vogts betreuten Gäste, die zuvor 1:6 in Deutschland verloren.

Nur zu einem 0:0 kam Italien in Nordirland, bleibt aber in der Gruppe C vorn. Verfolger Serbien verlor zu Hause überraschend mit 1:3 (0:0) gegen Estland, das nun Zweiter ist. Im Spitzenspiel der Gruppe B unterlag Irland 2:3 (0:2) gegen Russland, das mit sechs Punkten in der Tabelle gleichzog. WM-Teilnehmer Slowakei verlor zuvor nach zwei Siegen überraschend mit 1:3 (1:1) in Armenien.

In der Gruppe I war ein Spieler von Hertha BSC der Matchwinner. Verteidiger Roman Hubnik erzielte beim 1:0 (0:0)-Sieg von Tschechien gegen Schottland das entscheidende Tor. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar