Medien : Skispringer Schmitt beendet Karriere

Skisprung-Altmeister Martin Schmitt soll laut „Bild“-Zeitung (Mittwoch) beim Weltcup in Willingen vom 31. Januar bis 2. Februar offiziell verabschiedet werden und seine Karriere beenden.

Weder der viermalige Weltmeister aus Furtwangen noch der Deutsche Skiverband (DSV) mochten auf dpa-Anfrage den Bericht kommentieren.

Schmitt der 2002 Olympia-Gold mit dem Team in Salt Lake City gewonnen hatte, verpasste in diesem Winter den Sprung in die A-Nationalmannschaft und damit zu den Olympischen Winterspielen in Sotschi. Der letzte große Auftritt des 35-Jährigen war das Neujahrsspringen bei der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen. Danach wurde er von Bundestrainer Werner Schuster aussortiert. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben