Medienpartnerschaft : Das Blatt - Sie alle sind dabei

Nach Monaten der Vorbereitung geht es jetzt los: Der Tagesspiegel betreut in Peking als Medienpartner der Spiele zum dritten Mal die Paralympics Zeitung – das offizielle Magazin der Spiele.

Annette Kögel

Das internationale Redaktionsteam besteht aus Berliner und Pekinger Schülern. Das Projekt gehört zum Europäischen Jahr des interkulturellen Dialogs, das Blatt wird auch an das Europaparlament geliefert. Die erste Hälfte der Zeitung ist in Deutsch, Englisch, Italienisch – die zweite in Chinesisch. Die erste Ausgabe ist fertig, drei weitere sind geplant. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel will ein Interview geben. Bundespräsident Horst Köhler hat die Schüler in Peking zu seinem Empfang geladen,

Berlins Innensenator Ehrhart Körting bittet das Redaktionsteam in China zum Berliner Abend. Die Redaktion ist in der Pekinger Mittelschule Nummer 80 untergebracht. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat die Paralympics Zeitung anlässlich der Spiele 2004 in Athen initiiert, ist seitdem Herausgeber – und bekam für das Projekt schon eine Auszeichnung der EU.

Gedruckt wird das Blatt bei einer Tochterfirma von Heidelberger Druck. Der Tagesspiegel organisiert das Projekt gemeinsam mit der Agentur Panta Rhei. Die Schüler werden am 5. September mit dem Jungfernflug der Hainan-Airlines aufbrechen, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit will sie verabschieden. Er ist Schirmherr des Projektes wie Guo Jinlong, sein Pekinger Amtskollege.

0 Kommentare

Neuester Kommentar