Sport : Medikament gegen Haarausfall

-

Als ihn die Nachricht vom Dopingfall von Tobias Kreuzmann erreicht, reagiert WasserballNationaltrainer Hagen Stamm enttäuscht: „Das ist die Dummheit eines jungen Burschen, aber Dummheit schützt vor Strafe nicht.“

Die A-Probe des schnellsten Schwimmers in der Nationalmannschaft war bei einer Dopingkontrolle positiv. Der 23-Jährige vom ASC Duisburg ist daraufhin vom Deutschen Schwimmverband für alle Wettkämpfe gesperrt worden. Auf die Öffnung einer B-Probe wurde verzichtet.

Kreuzmann nimmt seit Anfang 2004 das Medikament Propecia gegen Haarausfall. Die von einem Arzt verschriebene Arznei enthält den Wirkstoff Finasterid . Seit dem 1. Januar 2005 steht dieser Wirkstoff jedoch auf der Verbotsliste der Welt-Antidoping-Agentur. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben