Sport : Mehr Druck als Ehre

Parreira betreut heute zum 100. Mal Brasilien

-

Hannover Für Carlos Parreira ist das heutige Spiel seiner brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft ein ganz besonderes. Es ist bereits seine 100. Partie als Nationaltrainer und dann ist da noch der Gegner, der mit einer imposanten Serie im Rücken den Weltmeister ärgern möchte: Seit 18 Spielen schon haben die Mexikaner nicht mehr verloren.

Vor dem zweiten Vorrundenspiel der Brasilianer im Rahmen des Confed-Cups in Hannover (20 Uhr 45, Liveübertragung in der ARD) hat der 62-Jährige trotz der fehlenden Spieler Ronaldo, Cafú und Roberto Carlos keine Aufstellungssorgen – erst recht nicht nach der guten Vorstellung des Sturmduos Robinho und Adriano beim 3:0 gegen Griechenland im ersten Turnierspiel. Doch so locker die Brasilianer auch auf und abseits des Rasens auftreten: Für Trainer Parreira wächst der Druck, den Titelverteidiger nächstes Jahr wieder zum WM-Titel zu führen. Sein Jubiläumsspiel bezeichnet Parreira als „große Ehre“, doch der Erfolgscoach sagt auch: „Für mich ist es noch schwieriger geworden als Nationaltrainer, da ich 1994 bereits den Titel mit der Mannschaft gewonnen habe und sie 2002 ebenfalls erfolgreich war.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar