Sport : Mein WM-Held

NAME

An dieser Stelle verraten Sportler, Politiker und Künstler, wer sie bei einer WM für den Fußball begeistert hat. Heute: Christiane zu Salm, Geschäftsführerin des Fernsehsenders „Neun live“.

Um meinen persönlichen WM-Helden zu finden, muss ich gar nicht tief eintauchen in die WM-Historie. Für mich steht schon jetzt fest, dass Miroslav Klose der deutsche Shooting-Star dieser WM ist.

Einer wie der junge Mann aus Kaiserslautern hat der deutschen Nationalmannschaft lange gefehlt. In nur 15 Länderspielen hat Klose nun schon 13 Treffer erzielt, fünf davon allein bei dieser WM, und ein Ende ist nicht abzusehen. Was Klose leistet, ist unglaublich, und wenn das so weiter geht, dann wird er bald sogar noch Gerd Müller Konkurrenz machen.

Eines wird aber ganz bestimmt nicht passieren: dass Miroslav Klose überheblich wird und den Bodenkontakt verliert, außer bei seinen Salti natürlich. Der Junge hat sich offensichtlich im Gegensatz zu vielen anderen Profis eine Natürlichkeit und Bescheidenheit bewahrt, die ihn mir hochgradig sympathisch macht. „Es gibt noch viel Dinge, die ich lernen muss, und mit Sicherheit kommt irgendwann wieder eine Zeit, in der es nicht so gut laufen wird. Ich kann es nur immer wieder sagen: Ich darf nicht abheben, was aber auch nicht passieren wird. Und nur wenn dies so bleibt kann ich in Zukunft vielleicht einmal ein guter Spieler werden." Das sagt Klose über sich selbst, und dass es sich hier nicht nur um leere Phrasen handelt, zeigt doch auch sein Entschluss, in Kaiserslautern zu bleiben, obwohl er woanders sicherlich mehr Geld verdienen könnte. Gerade erst hat er seinen Vertrag in der Pfalz bis 2005 verlängert. Das ist für mich ein deutliches Zeichen.

Manchmal, wenn die Reporter auf ihn einstürmen, wirkt er fast ein bisschen schüchtern, und es würde mich nicht wundern, wenn er den Teamchef immer noch mit „Herr Völler" anredet, wie er es bei seiner ersten Einladung zur Nationalmannschaft getan haben soll. Klose hat in seinen wenigen internationalen Auftritten bewiesen, dass er ein ganz Großer werden kann. Mein WM-Held ist er jetzt schon.

Aufgezeichnet von Andreas Kötter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben