Sport : Mein WM-Held

NAME

An dieser Stelle verraten Sportler, Politiker und Künstler, wer sie bei einer WM für den Fußball begeistert hat. Heute: Boris Becker über Jürgen Sparwasser.

Die erste Fußball-Weltmeisterschaft, die ich bewusst wahrgenommen habe, war die Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland. Ich war gerade sieben Jahre alt, als uns Gerd Müller gegen Holland zum Titel schoss. Und auch die Regenschlacht gegen Polen war so ein prägendes Erlebnis. Das ist alles noch heute bei mir in lebhafter Erinnerung, während ich hier in Wimbledon sitze und von der aktuellen Weltmeisterschaft im Fernen Osten nur sehr wenig mitbekomme. Mein Held bei der Weltmeisterschaft 1974 aber war ein anderer. Keiner von der deutschen Weltmeister-Mannschaft. Es war ein ostdeutscher Spieler: Jürgen Sparwasser aus Magdeburg. Sein Tor für die DDR in der 78. Minute gegen die BRD. Das ist für mich unvergesslich. Eine wahre Heldentat.

Aufgezeichnet von Ingo Wolff.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben