Sport : Meine Elf: Hertha ist wichtiger!

Rudi Völler kann nicht alles wissen. Deshalb

Rudi Völler kann nicht alles wissen. Deshalb wird ihm jeden Freitag erzählt, wer eigentlich in seiner Mannschaft spielen müsste. Der Bundestrainer diesmal: Gerd Gorband, 41, Fahrradkurier, Berlin-Charlottenburg.

Der Nationalmannschaft drücke ich nicht die Daumen. Für Hertha habe ich eine Dauerkarte, aber Völlers Truppe ist mir völlig egal. Ich gucke kaum Länderspiele. Der ganze Klüngel beim DFB - das ist nicht mein Ding. Völler selbst ist gut, aber es ist eigenartig, dass es so lange gedauert hat, bis man jemand für dieses Amt gefunden hat. Es sollte eine Ehre sein, Bundestrainer werden zu können! Für die Spieler ist es oft nur eine Belastung, für Deutschland zu spielen. Die Zeit der Nationalmannschaften ist vorbei. Anderswo ist mehr Geld zu verdienen. Aufgedrängt hat sich für Völler in der Vorrunde niemand. Kein Wunder, in vielen Teams sind die besten Spieler Ausländer. Schalke ist Herbstmeister - die Stars kommen aus Holland. Eine WM der Vereinsmannschaften, das wäre was. Wenn schon ein deutsches Team, dann sollten mehr junge Leute wie Deisler spielen. Jancker mag ich als Typ nicht, aber wer weiß, ob die ganzen Gerüchte um ihn überhaupt stimmen. Wichtiger als jeder Titel für Deutschland ist, dass Hertha endlich Deutscher Meister wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben