Menschenrechte : Frau des Dissidenten Hu Jia verschwunden

Die Frau des chinesischen Dissidenten Hu Jia ist nach Angaben einer Menschenrechtsgruppe vor der Olympia-Eröffnung verschwunden. Zeng Jinyan sei vermutlich von der Polizei in Gewahrsam genommen worden, teilte "Chinese Human Rights Defenders" mit.

Die Frau sei nicht mehr erreichbar. Hu und Zeng haben eine knapp einjährige Tochter, deren Verbleib ebenfalls unbekannt ist. Die Bürgerrechtler forderten US-Präsident George W. Bush und IOC-Präsident Jacques Rogge auf, sich bei Chinas Präsident Hu Jintao für das Paar einzusetzen.

Nach Angaben von Chinese Human Rights Defenders hatten Reporter in den vergangenen Wochen versucht, Zeng in ihrer Wohnung zu besuchen. Sie seien jedoch von den dort postierten Sicherheitskräften zurückgewiesen worden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar