Sport : Merlene Ottey: Plakate attackieren die Sprinterin im Olympischen Dorf

Vor ihrem sechsten Olympia-Start wird die 40-jährige Merlene Ottey heftig angegriffen. Ihre Nominierung für den Einzelstart über 100 m hat in ihrer jamaikanischen Mannschaft so starke Proteste ausgelöst, dass 400-m-Vize-Weltmeisterin Sandy Richards mit ihrem Auszug aus dem Athletendorf gedroht hat. "Ich brauche einen klaren Kopf, keinen Stress", meinte Richards. "Wir haben nichts gegen Merlene, weil sie viel Großartiges geleistet hat. Aber wir sprechen hier über die Rechte von Athleten", begründete 400-m-Hürdenläufer Kemel Thompson den Aufstand. Mit einem Sitzstreik, der Drohung, die Staffeln zu boykottieren und Anti-Ottey-Plakaten setzten sich die Sportler für Peta-Gaye Dowdie ein, die an Otteys Stelle auf ihren Einzelstart verzichten soll.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben