Mertesacker : Bundesliga-Rückkehr ausgeschlossen

Per Mertesacker hat eine Rückkehr in die Fußball-Bundesliga derzeit ausgeschlossen und Kritik an den Medien in England und Deutschland geübt.

„Ich habe noch zwei Jahre Vertrag. Ich habe mir einen gewissen Respekt erarbeitet beim Trainer. Den möchte ich noch ausbauen“, sagte der Verteidiger vom FC Arsenal bei einer Pressekonferenz der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Dienstag in Frankfurt. Zuletzt war in England und Deutschland über eine mögliche Rückkehr Mertesackers spekuliert worden. Im Gespräch war besonders der VfL Wolfsburg.

Mertesacker kritisierte, das entsprechende Gerüchte aus englischen Medien in Deutschland ungeprüft übernommen würden. „Es geht nur noch um schnelle Nachrichten“, sagte er. Wie „Hyänen“ würde man sich auf Berichte stürzen und „Schlagzeilen raushauen“. „Das ist ein schwaches Bild“, sagte der 86-fache Nationalspieler.

Mertesacker hat beim Londoner Spitzenclub in dieser Saison regelmäßig in der Innenverteidigung gespielt, oft aber auch Kritik einstecken müssen. Für die WM-Qualifikationsspiele gegen Kasachstan am Freitag in Astana und vier Tage später in Nürnberg ist der frühere Bremer nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Mats Hummels und Holger Badstuber in der Innenverteidigung gesetzt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben