Mertesacker : "Einsatz wäre zu früh gekommen"

Nationalverteidiger Per Mertesacker hat seinen freiwilligen Rückzug vom EM-Qualifikationsspiel gegen die Slowakei gerechtfertigt. Die Entscheidung sei nicht von Werder-Coach Schaaf getroffen worden.

Nürnberg - Vor dem Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft zur EM 2008 gegen die Slowakei (Mittwoch, 20:45 Uhr, live in der ARD) hat Nationalspieler Per Mertesacker seinen freiwilligen Verzicht auf die Partie verteidigt. "Ich muss erst richtig fit werden, habe noch Kraftprobleme gerade in der Wade. Bei meinem großen Körper dauert es halt länger", sagte der 22-jährige Verteidiger von Bundesligist Werder Bremen dem "Kicker". Die Auszeit sei keinesfalls eine alleinige Idee von Vereinstrainer Thomas Schaaf gewesen, sondern "es ging ausnahmsweise mal um mich. Gemeinsam sind wir der Auffassung, dass ein Einsatz zu früh gekommen wäre".

Mertesacker hatte in der vergangenen Woche nach überstandener Fersen-Operation sein Debüt für Werder Bremen gegeben. Trotz des Ausfalls der kompletten WM-Innenverteidigung (Jens Nowotny, Christoph Metzelder und Roberth Huth) und der Verletzung von Linksverteidiger Marcell Jansen nominierte Bundestrainer Joachim Löw den 2,02-Meter-Recken auf Wunsch von Werder Bremen nicht in die DFB-Auswahl. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben