Sport : „Michael, du bist ein Sauhund“ Stimmen zum WM-Triumph

NAME

 Jean Todt (Ferrari-Teamchef): „Wir sind ein Dreamteam, wir bleiben noch lange zusammen, alle. Dass der Titel schon in Frankreich errungen wird, daran haben wir nicht gedacht. Es hätte ja auch ganz anders ausgehen können. Wir müssen jetzt noch den letzten Schritt schaffen, die Konstrukteurs-WM. Auch da sind wir auf einem guten Weg.“

Ralf Schumacher (Michaels Bruder): „Es ist unglaublich und sehr schön. Ich gönne es meinem Bruder. Er hat eine sehr gute Saison hingelegt, und wir müssen uns sputen, dass wir da noch Anschluss finden.“

Corinna Schumacher (Michaels Frau): „Super. Man kann das jetzt noch gar nicht so realisieren. Fünf Mal, das ist Wahnsinn. Wenn er Spaß hat, habe ich auch Spaß.“

Willi Weber (Michael Schumachers Manager): „Wir trinken ein Gläschen, fahren nach Hause und feiern dann am Sonntag in Hockenheim.“

Ross Brawn (Ferrari-Technik-Chef): „Wir haben alle ein bisschen geheult.“

David Coulthard (McLaren-Pilot): „Fünf Titel sind ein außergewöhnlicher Rekord. Michael hat den Titel verdient.“

Gerhard Berger (BMW-Motorsportdirektor): „Ferrari hat einmal mehr bestätigt, dass das Team mit einer tollen Vorstellung und einem Michael Schumacher, der wieder einmal zur richtigen Zeit am richtigen Ort war, derzeit das Maß aller Dinge ist.“

Hans-Joachim Stuck (Rennfahrer): „Michael, du bist ein Sauhund. Das kommt von ganzem Herzen.“

Gerhard Schröder (Bundeskanzler) in einem Glückwunschtelegramm: „Ein großartiger Erfolg in Ihrer ohnehin einzigartigen Karriere. Sie haben in der Formel 1 nahezu alle Rekorde gebrochen und ganz neue Maßstäbe gesetzt. Zur Weltmeisterschaft gratuliere ich Ihnen und dem gesamten Ferrari-Team ganz herzlich.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben