• Michael Komma noch zweimal Chef an der Capitals-Eishockeybande: In der nächsten Woche kommt der "Neue"

Sport : Michael Komma noch zweimal Chef an der Capitals-Eishockeybande: In der nächsten Woche kommt der "Neue"

THOMAS ZELLMER

DEG-Trainer Chris Valentine verzichtet auf Schlangenlederstiefel und bestraft ÜbergewichtVON THOMAS ZELLMER BERLIN.Das Eishockey-Leben könnte doch so schön sein.Peter Ustorf legt die Beine hoch.Endlich nicht mehr im Streß des Trainer-Jobs, nicht mehr die alltäglichen Fehden mit seinen Spielern, auch die lästigen Journalistenfragen sind weniger geworden.Wenn die nach dem Spiel überhaupt einmal eine Frage gestellt hatten, war es für Ustorf ohnehin eine überflüssige oder dumme.Nun kann sich Peter Ustorf ausschließlich in seiner Funktion als Geschäftsführer der Berlin Capitals um die Geschicke des Klubs an der Jafféstraße kümmern, und dies wird dem gelernten Kaufmann in nächster Zeit freudlos allemal genug abfordern.Denn das sportliche Sagen unmittelbar an der Bande hat seit der letzten Woche bekanntlich der vorherige Ustorf-Assistent Michael Komma.Der Bad Tölzer, im Naturell so unterschiedlich zum Kaufbeurer Ustorf und im Gegensatz zu diesem ganz spärlich entlohnt, startete nach seiner Aufwertung mit Siegen über Hannover und Krefeld - doch Komma ist keiner, dem diese Erfolge den Blick auf die Realität vernebeln. Ganz ruhig und bedacht wählt Komma seine Worte."Ich gehe davon aus, daß in der nächsten Woche der neue Cheftrainer da ist.Und das ist auch gut so.Denn mein Job bei den Capitals ist der des Assistenztrainers - und dabei bleibt es.Ich möchte gerne weiter an der Seite eines erfahrenen Mannes lernen, um in ein paar Jahren einmal in leitender Position meine Ideen verwirklichen zu können." Ihn bis zum Saisonende als Chef an der Bande arbeiten zu lassen, wäre gar nicht nach Kommas Gusto."Was hätte ich davon, jetzt für drei Monate mehr Geld zu verdienen, und dann am Ende womöglich sportlich gescheitert zu sein? Bei der Zusammenstellung unserer Mannschaft war ich doch nur Zuschauer." Wer der neue Trainer sein könnte? Komma weiß es nicht, und "außerdem muß man doch nicht mit mir darüber sprechen".Seine beiden voraussichtlich letzten Auftritte in vorderster Reihe heute gegen die Düsseldorfer EG (Beginn 19 Uhr 30, Eissporthalle) und am Sonntag in Kassel sähe Komma allzugerne durch weitere Siege versüßt - "aber selbst dann wäre ein direkter Play-off-Startplatz noch kaum in Reichweite, dazu braucht es optimales Spiel und ein bißchen Glück die nächsten Wochen". Beim Tabellenzweiten aus Düsseldorf, der vor Wochenfrist in Hohenschönhausen bei den Eisbären 5:2 siegte, hängt zwar bei einem geschätzten Schuldenstand von fünf Millionen Mark und nicht erfülltem Zuschauerschnitt der Himmel nicht gerade voller Geigen, aber das neue Konzept unter dem neuen Trainer Chris Valentine und Udo Hensgen, dem neuen starken Mann im Quartett der Gesellschafter (ehrliche Arbeit, keine großen Stars), kommt an. In Eichkamp tritt die DEG heute ohne den verletzten Verteidiger Andreas Niederberger an, der Russe Sergej Sorokin wurde von Trainer Chris Valentine aus dem Kader suspendiert - wegen Übergewichts.Von der Düsseldorfer Traineretage weht eben ein rauher Wind.Trotz des Kleiderwechsels, den der Haudegen Valentine bei sich vornahm: Von Jeans und Schlangenlederstiefeln zu Anzug mit Krawatte.Benoit Doucet, dem 34jährigen Nationalstürmer, gefällt die neue DEG-Gangart: "Bei uns ist die Stimmung blendend.Und in Berlin werden wir wie fast immer punkten."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben