Mick Schumacher : Crash in Spielberg

Mick Schumacher ist beim vierten Saisonlauf der ADAC Formel 4 in Spielberg nach einem Unfall schon in der ersten Runde ausgeschieden.

Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher stieg unverletzt aus seinem Auto aus. Schumacher, der beim Saisonauftakt in Oschersleben ein Rennen gewonnen hatte, war von Platz 18 aus gestartet, hatte dann aber am Ende der langen Bergaufgeraden beim Anbremsen zunächst mit dem rechten Vorderrad einen Konkurrenten berührt. Er verlor dabei seinen Frontflügel, rutschte gegen ein weiteres Auto und dann in einen Reifenstapel.

Am Sonntag hat Schumacher in Österreich zwei weitere Chancen. In Rennen 2 (12.00 Uhr) steht er auf Startplatz 16, das Rennen 3 (17.30 Uhr) wird er von weit hinten angehen müssen. Pech hatte auch der Gesamtführende Marvin Dienst aus Lampertheim, der schon beim Start stehen blieb und ausschied. Damit verlor er seine Führung an den Esten Ralf Aron, der hinter dem siegreichen Schweden Joel Eriksson Zweiter wurde und mit 63 Punkten jetzt fünf Zähler vor Dienst (58) liegt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben