Middlesbrough - Bukarest : Nach 0:2 noch ein 4:2 erkämpft

Mit einer sensationellen Aufholjagd hat der FC Middlesbrough das Finale im diesjährigen Uefa-Cup-Wettbewerb erreicht.

Middlesbrough - Der nordenglische Club gewann am Donnerstagabend das Halbfinal-Rückspiel gegen Steaua Bukarest trotz eines 0:2-Rückstandes noch mit 4:2 (1:2). Die Rumänen hatten das Heimspiel mit 1:0 gewonnen. Das «goldene Tor» zum Finale erzielte der Italiener Massimo Maccarone erst in der 89. Minute.

Die Gäste waren durch Nicolae Dica (16. Minute) und Dorin Goian (24.) in Führung gegangen; für Middlesbrough drehten Maccarone (33./89.), der Australier Mark Viduka (65.) und Chris Riggot (73.) die Partie mit hohem Einsatz aber noch. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben