Milan - Bayern : Die Stimmen nach dem Spiel

Nach dem 2:2 beim AC Mailand zeigen sich die Bayern naturgemäß zufrieden. Den umstrittenen Elfmeter gegen Lucio wollte indes nicht einmal der AC-Trainer Ancelotti anerkennen.

Karl-Heinz Rummenigge

, Bayern-Vorstand: "Wir sind noch lange nicht durch. Das wird noch eine verdammt harte Nuss."
"Das 2:2 ist ohne Frage ein Traumergebnis, vor allem durch das Tor in der Nachspielzeit. Wir dürfen jetzt aber bloß nicht euphorisch werden, sondern müssen im Rückspiel in München sehr konzentriert zur Sache gehen. Wir müssen auf jeden Fall ein Tor erzielen, ohne so zu spielen, dass Milan viele Möglichkeiten bekommt."

Ottmar Hitzfeld, Bayern-Trainer: "Milan ist enorm schnell gestartet, das hat mich überrascht. Aber sie haben am Ende nachgelassen. Es ist nicht selbstverständlich, dass eine Mannschaft so einen Elfmeter wegsteckt. Das 2:2 war auch psychologisch sehr wichtig. Das gibt uns die Kraft für das Rückspiel. Daniel van Buyten hat absoluten Willen gezeigt, Ich freue mich für ihn. Michael Rensing hat ein sehr gutes Siel gemacht."

Daniel van Buyten, Bayern-Torschütze: "Wir wollten nach dem 1:4 im vergangenen Jahr unbedingt ein gutes Ergebnis erreichen. Ich bin sehr froh, dass es geklappt hat. Der Schiedsrichter hat, bis auf den Elfmeter, ganz gut gepfiffen. Lucio hat zu mir gesagt, dass er den Ball gespielt hat. Wir sind nicht untergegangen, haben Stärke gezeigt und sind belohnt worden."

Uli Hoeneß, Bayern-Manager: "Über den Elfmeter brauchen wir nicht zu diskutieren. Der Schiedsrichter hat 86 Minuten lang sehr gut gepfiffen, aber das war ein Riesenfehler. Wir können mit dem Ergebnis zufrieden sein."

Carlo Ancelotti, Trainer AC Mailand: "Natürlich sind wir jetzt nicht zufrieden. Die Bayern haben mit dem letzten Treffer jetzt vielleicht einen leichten Vorteil, denn es ist sicher sehr schwierig, in München zu gewinnen. Wir haben es aber schon einmal geschafft und das wollen wir noch mal schaffen. Die Begegnung war im Prinzip schon gewonnen. Aber die Bayern haben in den letzten zehn Minuten sehr viel Druck gemacht. Beim 2:1 war das natürlich alles andere als ein Elfmeter."

La Stampa: "Milan - ein perfekter Selbstmord. Zweimal in Führung gegangen - zweimal der Ausgleich durch van Buyten."

Corriere della Sera: "Bayern gleich in der 93. Minute aus - für Mailand ist es ein 2:2, das schmerzt." (Tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar