Sport : Mit den Männern ins Finale?

Bayerns Fußballerinnen spielen im Pokal in Potsdam

Helen Ruwald

Berlin - Turbine Potsdam steht im Uefa- Cup-Finale und spielt um die deutsche Meisterschaft, doch für Trainer Bernd Schröder ist das DFB-Pokal-Halbfinale heute (14 Uhr, Karl-Liebknecht-Stadion Babelsberg) gegen Bayern München das wichtigste Spiel der Saison. Der Sieger präsentiert am 29. April im Berliner Olympiastadion vor großem Publikum den deutschen Frauenfußball. „So ein Spiel ist wichtig fürs Image. ARD oder ZDF übertragen live, der Pokalsieger tritt im Sportstudio auf. Den Uefa-Cup zeigt nur der RBB“, sagt Schröder. Obendrein gebe es vom DFB für den Finaleinzug 65 000 Euro, Sponsorengelder kämen hinzu. Turbine gewann den Pokal 2004 und 2005. Vor einem Jahr besiegten die Potsdamerinnen im Halbfinale den FC Bayern 2:0, beim 5:0 in der Bundesliga im Dezember in München schoss Conny Pohlers alle Tore.

Späte Tore, weshalb Schröder vor verfrühter Euphorie warnt. „Die Motivation der Bayern ist riesig. Die wollen zusammen mit den Männern nach Berlin fahren.“ Die Männer treten im Halbfinale beim FC St. Pauli an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben