Sport : Mit Sieg und Gefühl zur WM

Die Biathletinnen-Staffel gewinnt bei Generalprobe.

Einsam im Wald. Nadine Horchler kam nie mit Konkurrentinnen in Kontakt. Foto: AFP
Einsam im Wald. Nadine Horchler kam nie mit Konkurrentinnen in Kontakt. Foto: AFPFoto: AFP

Antholz - Die deutschen Biathletinnen haben zum Abschluss des Weltcups in Antholz den ersten Staffelsieg seit dem WM-Titel 2012 gefeiert. Bei der WM-Generalprobe setzten sich Franziska Hildebrand, Miriam Gössner, Nadine Horchler und Andrea Henkel am Sonntag über die 4 x 6 Kilometer vor Russland und Frankreich durch. Das Quartett leistete sich zehn Nachlader und hatte am Ende 17,4 Sekunden Vorsprung. In den vorangegangenen drei Staffelwettbewerben hatten die Deutschen lediglich in Oberhof als Dritte die Podestplätze erreicht.

„Wir können jetzt mit einem Supergefühl zur WM fahren“, sagte Gössner.

Startläuferin Hildebrand zeigte eine couragierte Leistung und schickte Gössner als Dritte auf die Strecke. Die 22-Jährige, die im Sprint mit sieben Fehlern ein Debakel erlebt hatte, verhinderte im liegenden Anschlag die Strafrunde knapp.

Stehend brauchte sie aber nur eine Extra-Patrone und tankte wieder Selbstvertrauen, zumal sie dank einer phänomenalen Schlussrunde den Rückstand von 25,6 Sekunden auf die Spitze fast aufholte. Horchler und Henkel brachten den Sieg nach Hause. Die Männerstaffel enttäuschten dagegen mit Rang sieben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben