Sport : Mit Völler muss auch Skibbe gehen

-

Der Rücktritt von Teamchef Rudi Völler nach dem VorrundenAus der deutschen Fußballnationalmannschaft hat auch Konsequenzen für Michael Skibbe. Völlers Assistent muss nun auch gehen. Die Verträge von Völler und Skibbe seien aneinander gekoppelt gewesen, sagte DFB-Präsident Gerhard Meyer-Vorfelder gestern. Der 38-Jährige bleibt als Jugend-Koordinator beim DFB.

Skibbe, der als Bundestrainer fungierte, weil Völler keinen A-Trainerschein hat, trat bei der Europameisterschaft in Portugal vor allem als Motivator auf. Er war es, der forsch immer wieder davon sprach, dass Deutschland „international wettbewerbsfähig“ sei und die deutsche Mannschaft über „große Qualitäten“ verfüge. Vor dem Spiel gegen Tschechien hatte er angekündigt: „Die Vielzahl der Chancen, die die Tschechen gegen Holland hatten, werden sie gegen uns nicht bekommen.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben