• Mitleid? Schadenfreude!: Michael Schumacher: Vom Schreckensherrscher zur Lachnummer

Mitleid? Schadenfreude! : Michael Schumacher: Vom Schreckensherrscher zur Lachnummer

Die Formel 1 weidet sich am Unglück ihres Rekordweltmeisters. Statt Mitleid schlägt Michael Schumacher Schadenfreude entgegen.

von

Everybody’s Darling war er nie. Eher eine Art Schreckensherrscher, gefürchtet und sicher auch respektiert, aber nein, Michael Schumacher war nicht wirklich beliebt. Nach seiner Rückkehr zaubert der 41-Jährige plötzlich ein Lächeln auf viele Gesichter im Fahrerlager der Formel 1. Wo anderen alternden Sporthelden Mitleid entgegenschlägt, ruft Schumacher Schadenfreude hervor. Die Formel 1 weidet sich momentan am Unglück ihres Rekordweltmeisters.

Wenn man es positiv ausdrücken würde, könnte man nach seiner Quetschattacke gegen seinen alten Teamkollegen und Erzfeind Rubens Barrichello am Sonntag sagen, dass Schumacher die alte Konsequenz und Rücksichtslosigkeit nicht verloren hat. Aber das größte Argument, das er dabei stets auf seiner Seite hatte, fehlt: die Geschwindigkeit. Das liegt zum überwiegenden Teil an seinem bockigen Mercedes, aber sein Teamkollege Nico Rosberg ist der Gradmesser, und der hat ihn bisher locker im Griff.

Wer sich von Schumachers Rückkehr erhofft hatte, sie würde den Schatten verkleinern, der auf einigen seiner 91 Siege liegt, sieht sich getäuscht. Das Gegenteil ist der Fall. Jeder weitere elfte Platz, jedes weitere umstrittene Manöver, jede weitere Erklärung, die wie eine Ausflucht wirkt, ist trotz seiner Entschuldigung Treibstoff für die zahlreichen Kritiker, die in Schumacher ohnehin nie den großen Überflieger gesehen haben, sondern nur einen überbewerteten Allerweltsfahrer, der sich mit Überehrgeiz, Ellbogeneinsatz und Schummeleien an allen anderen vorbeidrängelt.

Es ist noch zu früh, um Schumacher wirklich abzuschreiben. Das sagen auch seine Gegner. Gefürchtet also wird er zumindest weiterhin, wohl aus alter Gewohnheit. Aber vielleicht nicht mehr lange. Denn Michael Schumacher ist gerade auf der Schnellstraße vom Schreckensherrscher zur Lachnummer.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben