Sport : Mockenhaupt siegt beim Frauenlauf

-

Berlin - Der strömende Regen hörte genau zum richtigen Zeitpunkt auf. Die Zuschauer auf der Straße des 17. Juni klappten ihre Regenschirme zusammen und hatten die Hände frei zum Klatschen, als Sabrina Mockenhaupt sich näherte. Schmutzig und strahlend kam sie nach 10 Kilometern ins Ziel. Arme, Beine und Hose waren voller riesiger Schlammspritzer vom aufgeweichten Boden im Tiergarten. „So dreckig war ich lange nicht mehr“, sagte die Siegerin des 24. Berliner Frauenlaufs lachend. „Es war wunderschön. Der Frauenlauf ist ein Highlight. Mit so vielen Frauen zu laufen, ist toll.“ Dabei lief die Favoritin aus Köln, die vor einer Woche Deutsche Meisterin über 10 000 Meter geworden war, weniger mit als vielmehr vor den übrigen Frauen. Sie siegte in 34:41 Minuten und hatte drei Minuten Vorsprung vor der zweitplatzierten Claudia Tutsch (Berlin).

12 615 Frauen und Mädchen, so viele wie nie zuvor, waren am Start. Sie liefen 5 oder 10 Kilometer oder gingen beim Walking oder Nordic Walking an den Start. Der Lauf stand unter dem Motto „Laufen gegen den Brustkrebs“. Je ein Euro der Startgebühr wurde für die Deutsche Krebsgesellschaft gespendet. Das Kosmetik-Unternehmen Avon, der Titelsponsor, verdoppelte den Betrag. ru

0 Kommentare

Neuester Kommentar