Moskau : Russischer Fan bei Feiern verunglückt

Bei einem Autokorso russischer Fußballfans in Moskau ist ein 17-Jähriger ums Leben gekommen. Er fiel von einem geparkten Lastwagen vor ein Auto und wurde überfahren.

Bei einem Autokorso begeisterter russischer Fußballfans durch Moskau ist ein Jugendlicher ums Leben gekommen. Der 17-Jährige fiel am Straßenrand von einem geparkten Lastwagen und wurde von einem Auto überfahren, berichtete das russische Boulevardblatt „Komsomolskaja Prawda“ am Montag. Der junge Mann habe nach dem Sieg der russischen Nationalmannschaft im Europameisterschafts-Viertelfinale gegen die Niederlande (3:1 nach Verlängerung) aus Übermut den Lastwagen erklommen und sei beim Schwenken einer Fahne aus dem Gleichgewicht geraten. In der Nacht zum Sonntag hatten nach offiziellen Angaben 700 000 Menschen in Moskau über Stunden den Erfolg ihrer Mannschaft bei der Europameisterschaft gefeiert. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben