Motorrad-WM : Bradl siegt und führt in der Motorrad-WM

Stefan Bradl siegt auch in Portugal dank einer konzentrierten Leistung. Nur kurzzeitig war musste er seine Führung abgeben.

Helm runter. Stefan Bradl (rechts) rast auf seiner Maschine zum Sieg. Foto: AFP
Helm runter. Stefan Bradl (rechts) rast auf seiner Maschine zum Sieg. Foto: AFPFoto: AFP

Estoril - Dritte Poleposition, zweiter Saisonsieg: Stefan Bradl befindet sich bei der Motorrad-Weltmeisterschaft gegenwärtig in der Form seines Lebens. Beim Grand Prix von Portugal in Estoril zeigte der Zahlinger am Sonntag in der Moto2-Klasse Kämpferqualitäten und sicherte sich seinen insgesamt fünften Grand-Prix-Sieg. Damit zog er nicht nur mit seinem Vater Helmut gleich, sondern übernahm zudem die Führung im Gesamtklassement. Zweiter wurde der Spanier Julian Simon vor dem Japaner Yuki Takahashi. In der 125-Kubikzentimeter-Klasse wurde Sandro Cortese aus Berkheim hinter dem Spanier Nikolas Terol Zweiter. Jonas Folger aus Schwindegg belegte den fünften Rang.

„Es war ein unheimlich hartes Rennen. Ich habe mich nur auf mich konzentriert“, sagte Bradl. Nach einem sehr guten Start musste er im Rennverlauf nur kurzzeitig die Führung an den Schweizer Tom Lüthi und später an den Italiener Andrea Iannone abgeben. Beide Piloten stürzten aber, und so hatte Bradl keine Probleme, einen weiteren Sieg zu erreichen.

„Ich wusste immer, wer hinter mir ist, habe mich aber nicht verrückt machen lassen“, sagte der 21-Jährige. Auch auf der letzten Runde zeigte er ein hohes Maß an Cleverness. Zwar attackierte Simon mehrmals, doch Bradl wehrte alle Angriffe ab. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben