Motorsport : Elmer Symons tödlich verunglückt

Der südafrikanische Motorradfahrer Elmer Symons ist bei der Rallye Dakar in Marokko nach einem Sturz gestorben. Für den 29-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Ouarzazate/Marokko - Wie die Organisatoren mitteilten, stürzte Symons auf der vierten Etappe von Er Rachidia nach Quarzazate. Beim Eintreffen des Rettungshubschraubers zehn Minuten nach dem Unfall war Symons schon tot. Nähere Informationen über die Unfallursache wurden zunächst nicht bekannt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben