München - Rostock : Toni und Klose schießen Bayern an die Spitze

Auftakt nach Maß: Der Topfavorit auf den Meistertitel, Bayern München, zieht nach einem standesgemäßen Sieg über Hansa Rostock gleich zum Saisonauftakt an die Tabellenspitze.

Gerd Münster[dpa]
158853_0_58cacb04
Klose und Toni treffen. -Foto: dpa

HamburgDas Traum-Sturmduo Luca Toni und Miroslav Klose hat dem neuen FC Bayern München einen perfekten Bundesliga-Einstand beschert. Durch ein Tor des italienischen Weltmeisters in der 14. Minute und einen Doppelpack von WM-Torschützenkönig Klose (66./85.) bezwang der deutsche Fußball-Rekordmeister Aufsteiger Hansa Rostock hoch verdient mit 3:0 (1:0). Das Starensemble von Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld feuerte vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena ein Offensivfeuerwerk ab und bot eine überzeugende Leistung. Lob für die Münchner kam vom früheren Bayern-Regisseur Michael Ballack: "Sie haben meiner Meinung nach sehr gut eingekauft. Die Qualität sieht man auch auf dem Platz."

Für eine große Überraschung hatte Bayern-Trainer Hitzfeld schon mit seiner Aufstellung gesorgt: Gleich im ersten Heimspiel der neuen Saison konnte der Rekordmeister von Beginn an mit seinem neuen Sturm auflaufen. Toni war nach überstandener Sehnenverletzung im Knie erst am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und bot eine ansprechende Leistung.

Schwache Torausbeute

Hitzfelds Mut wurde schnell belohnt. Bei einem rasch vorgetragenen Angriff konnte der Italiener nach feinem Zusammenspiel mit Sturmpartner Klose den Ball aus kurzer Distanz zu seinem umjubelten ersten Pflichtspieltreffer (14.) für die Münchner einschieben. Auch fortan boten die Hausherren starken Offensivfußball und beherrschten den biederen Aufsteiger von der Ostsee wie nach Belieben. Einziges Manko war die zunächst wie schon im Pokalspiel bei Süd-Regionalligist Wacker Burghausen schwache Torausbeute: Die beste Möglichkeit nach der Führung vergab Klose (28.), der nach einem tollen Pass des überragenden Antreibers Franck Ribéry aus kurzer Distanz an Hansa- Schlussmann Stefan Wächter scheiterte.

Auch nach dem Wechsel war der Rekordmeister, der ohne seine Nationalspieler Willy Sagnol, Lukas Podolski und Jan Schlaudraff auskommen musste, dominierend. Weiterhin war es ein Spiel auf ein Tor, doch Toni (56.) verpasste in der einseitigen Partie nach Freistoß von Ribéry per Kopf nur um Zentimeter seinen ersten Doppelpack für den FC Bayern.

Wenig später war die Partie aber doch entschieden: Nach einem Schuss von Philipp Lahm konnte Wächter den Ball nur abprallen lassen, Klose war zur Stelle (66.) und drückte die Kugel über die Linie. Kurz vor Spielende machte Klose (85.) per Kopf seinen ersten Doppelpack für die Münchner perfekt. Die Gäste von der Ostsee blieben gegen den Titelanwärter ohne jede Chance.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben