Sport : Mündliche Prüfung

-

Bei Hertha gebe es keine Revolution gegen Manager Dieter Hoeneß , sagte Niko Kovac nachdem öffentlich geworden war, dass elf Spieler einen von Hoeneß geforderten Aufsatz über ihre Situation bei Hertha nicht abgegeben hatten. Einige Spieler hätten es besser gefunden, darüber mit Hoeneß zu sprechen . So saßen Yildiray Bastürk und die Spieler aus dem Mannschaftsrat Kovac, Dick van Burik, Christian Fiedler und Arne Friedrich am Donnerstagabend mit Hoeneß zusammen, um die Situation zu klären. Friedrich, der aus dem Mannschaftsrat als Einziger etwas abgegeben hatte, sagt: „Zunächst kam uns die Aufgabe anormal vor, im Endeffekt haben wir aber ein gutes Ergebnis.“ ist

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben