• Muskelfaserriss im Oberschenkel: Mitchell Weiser fehlt Hertha BSC wieder wochenlang

Muskelfaserriss im Oberschenkel : Mitchell Weiser fehlt Hertha BSC wieder wochenlang

Erst vor zwei Wochen ist Mitchell Weiser ins Team von Hertha BSC zurückgekehrt, jetzt fällt er mit einem Muskelfaserriss erst einmal wieder aus.

von
Seltenes Vergnügen. Mitchell Weiser im Einsatz - das wird es jetzt erst einmal nicht mehr geben.
Seltenes Vergnügen. Mitchell Weiser im Einsatz - das wird es jetzt erst einmal nicht mehr geben.Foto: AFP

Vor ein paar Wochen noch waren die Aussichten für Hertha BSC glänzend. Zwei Spieler, die ein gewisses Faible für das kreative Moment besitzen, meldeten sich nach langer Verletzungspause beim Berliner Fußball-Bundesligisten zurück. Erst Ondrej Duda, der Neuzugang aus der Slowakei, dann auch Mitchell Weiser, der verkappte Spielmacher von der rechten Außenbahn. Doch die Freude bei Hertha und Trainer Pal Dardai über die neuen Möglichkeiten währte nicht lange. Nach Duda hat sich jetzt auch Weiser erneut abgemeldet. Bei seinem Comeback für die deutsche U-21-Nationalmannschaft hat er sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Er wird den Berlinern damit in einer entscheidenden Phase der Saison erst einmal fehlen.

Weiser hatte das U-21-Team bereits am Samstag verlassen, die medizinische Untersuchung am Sonntag in Berlin erbrachte dann die Gewissheit. Dardai muss wieder wochenlang auf Weiser verzichten, der erst vor zwei Wochen, beim Heimsieg gegen Borussia Dortmund in die Mannschaft zurückgekehrt war. Eine Nerveniritation, die in die Oberschenkelmuskulatur abstrahlte, hatte den 21-Jährigen dreieinhalb Monate außer Gefecht gesetzt. Gegen den BVB wurde er eine knappe halbe Stunde vor Schluss eingewechselt, eine Woche darauf stand Weiser schon 60 Minuten gegen den 1. FC Köln auf dem Platz – ehe er nur, beim 1:0-Sieg der U 21 gegen England, kurz vor Ende der ersten Halbzeit ausgewechselt werden musste.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass es nach langen Verletzungspausen durch die ungewohnte Belastung zu Folgeverletzungen kommt. Trainer Dardai führt die Rekonvaleszenten daher in der Regel behutsam an die erste Elf zurück. Doch Weiser ist im Kampf um einen Europapokalplatz eben auch ein immens wichtiger Spieler für die Berliner. Mit seiner Dynamik, seiner Ballfertigkeit und seiner Unberechenbarkeit kann er den Unterschied ausmachen. Doppelt ärgerlich für Hertha: Neben Weiser fällt auch dessen Pendant auf der linken Seite, der Ivorer Salomon Kalou, erst einmal aus. Bei ihm ist ebenfalls ein Muskelfaserriss im Oberschenkel diagnostiziert worden. Das Verletzungspech trifft die Berliner zur Unzeit: Am Freitag empfängt der Tabellenfünfte die TSG Hoffenheim, die einen Platz und fünf Punkte vor Hertha liegt, am Mittwoch darauf müssen sie beim Verfolger Borussia Mönchengladbach antreten.

John Anthony Brooks kehrt vorzeitig vom US-Team zurück

John Anthony Brooks sollte hingegen gegen Hoffenheim einsatzfähig sein, obwohl er vorzeitig aus dem Quartier der US-Nationalmannschaft abgereist ist. Herthas Innenverteidiger leidet an einem Infekt. Es gibt aber auch Berliner, für die der Ausflug zum Nationalteam positiv verlaufen ist. Vedad Ibisevic zum Beispiel, Herthas Kapitän, traf für Bosnien-Herzegowina am Samstag gleich doppelt. Beim 5:0-Sieg gegen Gibraltar erzielte er die ersten beiden Tore. Und Vladimir Darida steuerte ein Tor zu Tschechiens 6:0-Erfolg gegen San Marino bei.

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben